Die Skyline von San Francisco

Am 20. Januar 2010 von Paddy veröffentlicht

Fährt man nach Treasure Island rüber so hat man von dort einen wunderbaren Blick über die Skyline von San Francisco. Ganz rechts sieht man noch den Coit Tower und ganz links die Baybridge. In der Mitte die Skyscraper geprägt durch die Transamerica Pyramid. Treasure Island erreicht man, indem man über die Baybridge fährt und dort die Ausfahrt nach Treasure Island nimmt. Ein paar hundert Meter weiter findet sich ein kleiner Parkplatz mit dieser gigantischen Sicht.

Veröffentlicht in: Foto nach oben

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zum Neunzehn72 Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr. Du erhältst entweder wöchentlich eine Auflistung der von mir neu veröffentlichten Artikel und / oder direkt wenn ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Liste(n) auswählen:

Kommentare (17)

  • Thorsten schrieb am 20.01.2010

    Ich sag’s mal mit den Worten von Culcha Candela: HAMMA! 🙂

  • Moritz schrieb am 20.01.2010

    Gigantisch, besonders der linke Teil mit der Brücke. Sowas will ich von NYC auch sehen 🙂

    • Paddy schrieb am 20.01.2010

      Hey Moritz. Wer von uns war denn bereits in NYC? Für diese Art von Panorama braucht man übrigens keinen Panoramakopf. Einfach Kamera hochkant aufs Stativ und dann drehen. Auf Nodalpunkt kannst Du hier sch*****

  • Moritz schrieb am 20.01.2010

    Jaja, aber Du bist der Pano-Profi 🙂

  • Michael schrieb am 20.01.2010

    Kann mich Thorsten und Moritz zu 100% anschliessen….“Hamma“

    Mir gefällt auch besonders der linke Teil. Das Pano wäre perfekt für unsere Wohnzimmerwand.

    Ich finde vor allem die Brillianz und Tiefenschärfe genial. Die Brücke kommt ja mal sowas von krass rüber….krieg garnicht genug vom anschauen. Sensationel, mehr gibt’s net zu sagen 😀

    Micha

    • Paddy schrieb am 20.01.2010

      Ja, mir gefällt der linke Teil auch am besten. Hatte auch überlegt rechts noch etwas wegzuschneiden, aber irgendwie wollte ich den Coit Tower mit drauf haben. Du kannst die Datei gerne fürs Wohnzimmer haben 😉 Mail ich Dir zu, sind nur 700 MB.

  • Michael schrieb am 20.01.2010

    Wenn du das zipst, kannste die Datei sicherlich auch per MMS schicken 😉

    Spaß beiseite, danke für’s Angebot. Aber wenn, dann sollen meine eigenen Bilder an die Wand. Wobei man bei deinem hier fast ne Ausnahme machen kann 😉

    • Paddy schrieb am 20.01.2010

      War auch mehr ein Scherz. Ich würde auch nur die eigenen Bilder aufhängen. Fotografen-Ehre 😉

  • Adrian schrieb am 20.01.2010

    Fett – das ist mal nen echter Skyline-Shot, der es in sich hat. Ich habe wirklich selten ein so beeindruckendes Bild einer Skyline gesehen. Gut gesehen und umso besser umgesetzt ….

    Gruss,
    Adrian

    PS: Du musst aber ne tolle Kamera haben, die solch tolle Bilder macht 😛

  • Adrian schrieb am 20.01.2010

    Achjo, bevor ich es vergesse. Du schreibst ja, dass man dafür keinen Panokopf braucht, soweit verständlich, aber warum muss die Kamera hochkant montiert werden? Doch nur für die Auflösung, oder?

    • Paddy schrieb am 20.01.2010

      Hey Adroan,

      danke für das Lob. Aber Du hast recht, das verdanke ich alles nur der Kamera 😉
      Spaß beiseite, zum Thema Hochformat. Das hat mehrere Vorteile. Bei Kugelpanoramen hat es den Vorteil, dass man dadurch mehr vom Himmel mit in den horizontalen Aufnahmen hat, was das Stitching vereinfacht.
      Bei Landschaftsaufnahmen wie diesem ist es ebenfalls für das Stitching hilfreich. Hätte ich Querformat genommen, so hätte ich die Brückenpfeiler nicht komplett drauf bekommen (zumindest bei der Brennweite) und hätte zwei Reihen schiessen müssen. Das hätte aber bei den Bildern oben rechts wieder Probleme beim Stitching gemacht, da dort dann fast nur Himmel zu sehen ist.

      Grundsätzlich ist es aber egal ob man Hoch- oder Querformat schiesst, solange man mit dem Ergebnis zufrieden ist 😉

      Ich glaube das Thema wird mein nächster Post.

  • Michael schrieb am 20.01.2010

    Hi Adrian,
    Hochkant deshalb weil die Bilder beim zusammenfügen noch oben und unten beschnitten werden müssen. Somit haste dann mehr Spielraum. Um das jetzt ganz einfach und kurz zu beschreiben.

    Micha

    PS: oh da war einer schneller 😉

    • Paddy schrieb am 20.01.2010

      Das mit dem Beschnitt ist auch richtig. Bei dem Skyline-Bild musste ich sogar ganz rechts noch etwas Himmel dran flicken. Hätte ich das nicht gemacht, hätte ich links etwas vom Brückenpfeiler abschneiden müssen oder das Panorama etwas kippen müssen. Aber wer mag schon Wasser, dass aus dem Bild fließt? 😉

  • Yaab schrieb am 20.01.2010

    einfach genial…könnte man glatt als poster abdrucken!

  • Adrian schrieb am 20.01.2010

    Besten Dank für Eure Erläuterungen!!! 🙂 Wieder was gelernt!

  • Willy schrieb am 21.01.2010

    Hi Paddy.

    Einfach sensationell! Deine Fotos sind einfach ein Gedicht… Da kann ich nur gratulieren und mir die Augen reiben…
    Solche Fotos wünsche ich mir für meine Homepage, denn hier ist eines schöner als das andere!
    Da kann ich als „Knipser“ nur davon träumen…

    Meine Hitliste 1-3:

    1. Skyline
    2. Golden Gate Bridge (Panorama)
    3. Dein Traum in Blau…

    Ich ziehe meinen Hut und freue mich auf mehr…

    Gruß, Willy

    • Paddy schrieb am 21.01.2010

      Hallo Willy,

      vielen Dank für das Lob, das geht runter wie Öl 😉