Langzeitbelichtung mit dem Graufilter – Fotoschnack 01

Am 26. Januar 2011 von Paddy veröffentlicht

Heute ist es endlich soweit und ich darf ein neues Projekt enthüllen, welches ich gemeinsam mit Gunther Wegner auf die Beine gestellt habe.

Nachdem zu meinen Lightroom-Videos ganz gutes Feedback zurückkam, meinten einige Zuschauer, dass ich mich doch mal vor der Kamera zeigen könnte. Öhm, ich? Vor die Kamera? So wie ich aussehe? Hmm, naja. Ich habe innerlich mit mir gerungen, aber die Idee fand ich klasse. Videos bieten ganz andere Möglichkeiten etwas zu demonstrieren und sind einfach auch ein anderes Medium. Ich selbst schaue sehr gerne Tutorial-Videos und so freundete ich mich mit der Idee an. Nachdem mir RTL2 dann eine Absage erteilt hatte, habe ich die Sache selbst in die Hand genommen. Alleine geht das nämlich nicht. Ein Kameramann muss her, am besten jemand mit Erfahrung, der auch Schneiden kann und mit dem die Chemie passt. Gunther war die erste Idee und auch meine erste Wahl und so haben wir uns bereits einige Tage später zu einem Testdreh getroffen. Vor allem wollten wir Audio testen, da wir drei verschiedene Mikros zur Auswahl hatten. Also haben wir uns einfach zu einem Testdreh verabredet und was dabei heraus kam, seht Ihr in dem folgenden Video.

Und hier der Link zum Graufilter aus dem Video.

Wir standen also letzten Samstag auf dem Alsteranleger und plötzlich fiel uns ein: „Wir haben keinen Namen“. Lustigerweise schlug Gunther dann recht schnell den Namen Fotoschnack vor. Den Namen hatte ich schon einmal in Verwendung und zwar für ein lockeres Fotografen-Treffen in Hamburg, welches ich aber wieder eingestampft habe. Also nennen wir das Ding einfach Fotoschnack.

In der ersten Ausgabe haben wir und en Graufilter vorgenommen. Damit kann man tolle Sachen machen, vor allem auch bei Tageslicht beeindruckende Langzeitbelichtungen realisieren. Schaut doch mal bei Ronny vorbei, der hat ein paar sehr geniale Langzeitbelichtungen in seinem Portfolio. Wir zeigen Euch in diesem Video wie Ihr grundsätzlich mit dem Graufilter umgeht. Im Grunde handelt es sich um eine Sonnenbrille für die Kamera. Durch den Graufilter kommt weniger Licht rein und so ist man gezwungen die Belichtung zu verlängern. In diesem Video verwenden wir einen Graufilter, der 10 Blenden schluckt, so kommen wir im ersten Beispielbild von 1/25 Sek auf 30 Sek Belichtungszeit. Beim zweiten waren es sogar 2 Minuten. Schaut einfach mal rein. Unten findet Ihr auch noch die fertigen Bilder.

Die Videos werden an verschiedenen Stellen veröffentlicht. Natürlich in unseren Blogs, aber der Hauptkanel ist ein eigener Youtube-Channel. Ausserdem erscheinen sie auch in meinem Podcast.

Veröffentlicht in: Fotoschnack, Podcast nach oben

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zum Neunzehn72 Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr. Du erhältst entweder wöchentlich eine Auflistung der von mir neu veröffentlichten Artikel und / oder direkt wenn ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Liste(n) auswählen:

Kommentare (50)

  • MAWSpitau schrieb am 26.01.2011

    Moinsen,

    hat mir gut gefallen danke! Ich freue mich auf die nächste Folge.

    MAW

  • Im Video gibst Du den Hinweis zu den verschiedenen Filterdurchmessern der Objektive. Mein Tipp für die, die mehrere Objektive mit verschiedenen Frontgewinden haben: kauft Euch den Graufilter in der Größe, die Eurem Objektiv mit dem größten Filterdurchmesser entspricht. Für alle kleineren Objektive schafft Euch dazu passende Adapterringe an. So könnt Ihr z.B. einen 77mm Filter selbst an einem Objektiv mit 52mm Frontgewinde nutzen (und es ist so nicht nötig, sich für alle Objektive einzelne – teure – Filter anzuschaffen).

  • Hannes schrieb am 26.01.2011

    Moin Paddy,

    also für die erste Folge ist das eigentlich viel zu perfekt und fehlerfrei… Hat trotzdem Spaß gemacht euch zuzuschauen. 🙂

    Viele Grüße
    Hannes

    PS: Schöner Soundtrack übrigens, auch viel zu perfekt. 🙂

  • Rene schrieb am 26.01.2011

    Moin Moin!

    Ich bin immer wieder überrascht was Dir so an
    tollen neuen Dingen so einfällt.
    WILL JETZT ENDLICH MAL IN EINEN DEINER KURSE!!! 🙂

    Tschüs.
    Rene

    • Paddy schrieb am 26.01.2011

      Hey Rene, danke.
      Sobald das Studio da ist, wird sich bestimmt eine Gelegenheit ergeben. Ich hoffe Dir gefällt der Blitzguide.

  • Phaetonix schrieb am 26.01.2011

    Hallo Paddy,

    wir sind der Meinung, das war spitze!!!

    Viele Grüße von

    Katja und Gregor

  • Robert B. schrieb am 26.01.2011

    Also wenn ihr mich fragt, ich finde es Super!
    Macht so weiter und wiedermal vielen Dank

    LG
    Robert B.

  • Sven schrieb am 26.01.2011

    Super cool. Geil gemacht und in Dir steckt ein Moderatorentalent, Paddy!

  • Rob schrieb am 26.01.2011

    Sehr geil!!!
    Freu mich schon auf die weiteren Folgen…

    🙂

  • Joris schrieb am 26.01.2011

    Ich hoffe ihr macht noch viele weitere so tolle Videos. Das war echt gut gemacht.
    neunzehn72.de wird immer mehr zu meiner Lieblingsseite.

  • Heinz schrieb am 26.01.2011

    Hallo Paddy,

    das war für die erste Folge schon richtig professionell. Nicht schüchtern auf dem Hinterhof, sondern direkt mitten im Leben wurde die erste von (ich hoffe noch vielen Folgen)abgedreht.
    Macht weiter so.

  • Ronny schrieb am 26.01.2011

    Respekt! Für das erste Video wirklich gut. Fand ich sehr unterhaltsam, vor allem die Wartezeit der 2 Minutenaufnahme.

    Gruß
    Ronny

    PS: Vielen Dank für die Nennung im Artikel…

  • Hotte schrieb am 26.01.2011

    Super, einfach prima gemacht. Weiter so!

  • Alex schrieb am 26.01.2011

    Ein klasse Film. Ich hoffe ihr macht da noch viele von!

    Freu mich schon.
    Ein schöner Start ins neue Jahr mit neunzehn72.de

  • Marc schrieb am 26.01.2011

    Wow, echt super. Kann mich den Kommentaren nur anschließen, da freut man sich auf mehr…!

    Grüße aus dem Süden

  • Thomas schrieb am 26.01.2011

    Ein herzliches Dankeschön und weiter so! Freue mich schon auf mehr.

  • Gunther schrieb am 26.01.2011

    Soso, ich bin also zweite Wahl nach RTL2 – hätt‘ ich das vorher gewußt 😉

  • LinuxLinus schrieb am 26.01.2011

    Ich kann mich nur Anschließen, echt cool geworden.

    Kleiner Tipp. Ich habe sofort gemerkt, das ich einen stärkeren Graufilter brauche, habe einen 8er NoName – der bringt es nicht so richtig. Pack doch den Link auf dem Video in den Artikel, soll sich ja auch für dich lohnen 😀

    Weiter so!!!

    • Gunther schrieb am 26.01.2011

      @LinuxLinus: der Link steht oben direkt unter dem Video 😉

  • Silke schrieb am 26.01.2011

    Hey Paddy und Gunther!!
    Feine Sache, hat Spass gemacht zuzugucken!! Bis jetzt war mir noch gar nicht klar, was man mit so einem Filter anstellen kann!

    Danke dafür und weiter so!

    PS:
    Sehr cool, wie ihr in der Zeitraffer die Leute wegschiebt *gg*

  • technosoph schrieb am 26.01.2011

    Idee gut, Umsetzung ebenso. Man merkt, das ihr mit Herzblut dabei seit. Erhaltet Euch diesen Spirit! Kleine Anmerkung: Bei der Themenwahl solltet ihr darau achten, das ihr nicht Sachen macht, die schon oft gemacht worden sind.

  • Horbert schrieb am 26.01.2011

    I Like !!!

  • Günter schrieb am 26.01.2011

    Hat mir gut gefallen
    weiter so

    Günter

  • Frank schrieb am 27.01.2011

    War doch prima von euch beiden. 😉

  • Henning schrieb am 27.01.2011

    Richtig gut! – bitte mehr davon. Auch ein super Thema. DANKE.

  • andreas schrieb am 27.01.2011

    Das Format gefällt mir sehr gut. Weiter so.
    Übrigens habe ich Euch letzten Samstag auf einer Fototour am Fleet bzw. Rathausmarkt gesehen. Hätte ich vorher gewußt, wie Du aussiehst, hätte ich Dich angequascht.

    Andreas

    • Paddy schrieb am 27.01.2011

      Hallo Andreas, da haben wir gerade die Aufnahme zu diesem Video gemacht 😉

  • Oxl schrieb am 27.01.2011

    Moin Paddy, toller Start! Freut mich, dass Ihr so viele interessante Inhalte bietet. Vor ein paar Wochen bin ich zufällig auf Deinen Blog gestoßen und seit dem schaue ich täglich rein. Großes Lob! Tolles Konzept. Freue mich auf mehr. Grüße Oxl

  • Dominik schrieb am 27.01.2011

    Hey Paddy,
    eine super Folge! Hat mal wieder richtig Lust aufs fotografieren gemacht und macht durch die kurzweilige Erklärung und die klasse Bildqualität wirklich richtig viel Spaß anzuschauen! Hoffe wir sehen aus dieser Reihe noch sehr viel! Freue mich schon auf die nächste Folge.

    Liebe Grüße ganz aus dem Süden Deutschlands
    Dominik

  • Gregor schrieb am 28.01.2011

    Servus Paddy,
    finde ein gelungener Start! Ganz ohne Versprecher, ohne jegliche Nervösität hast du uns ein sehr informatives interessantes Video beschert! Danke, weiter so!
    Gregor

  • Askan schrieb am 28.01.2011

    Gutes Video, du hast genau gezeigt was Sache ist, vorallem sah ich schon die Sonneblennde schon in der Alster, beim zweiten Bild warst du scheinbar schlauer. Verwirren tut mich zwei Dinge,

    1.)Der Neutralgraufilter( betonung auf Neutral)so nennt sich das Teil, lieferte bei beiden Aufnahmen ein rötlicheres Bild, bei mir ist dies auch so, leider. ich möchte nicht daran herum mekeln sondern nur anmerken.

    2.) Die Aufnahmen sprechen zwar für sich aber das ganze Rechnen kann man sich auch erleichtern. Der Verlängerungsfaktor beträgt 1000x, zumindestens steht das auf meinem ND 3 Filter drauf. Eine 1/25 Sekunde sind dezimal 0.04 Sekunden multipliziert mit dem Verlängerungsfaktor 1000 bedeutet 40 Sekunden. Das macht allerdings bei einer Anfangsbelichtungszeit von 1/25 Sekunde zugegeben den Kohl nicht fett.

    • Paddy schrieb am 29.01.2011

      Askan: Wenn Du mal auf Deiner Kamera genau hinschaust, wirst Du sehen, dass diese es auch nicht so genau nimmt mit der Rechnerei. So gibt es zwar 1/8 Sekunden, aber nicht 1/16, sondern nur 1/15. Ich habe genau die Schritte genommen, weil das einfacher zu errechnen ist. Aber grundsätzlich hast Du natürlich recht.

  • Frank schrieb am 29.01.2011

    Moin Moin!!

    Hut ab – die Idee sowie die Umsetzung finde ich gelungen und macht eine Menge Spaß. Ich freue mich auf mehr von euch beiden, Vorbildlich finde ich das zwei zusammenarbeiten die jeder für sich einen Blog pflegen. So muss das sein, Danke. Gruß Frank

  • Bernd schrieb am 29.01.2011

    Hi!
    Tolles Video – echt lehrreich!

  • Yohi schrieb am 29.01.2011

    Super geworden und ein Thema was mich gerade eh beschaeftigt hat. Danke!

  • Micha schrieb am 30.01.2011

    Hallo Paddy,

    hab Euer Video mit Begeisterung gesehen und dank Euch Blut geleckt. Hätte da allerdings noch eine Frage:
    Wenn ich das richtig gesehen hab, benutzt Du Deine D7000 mit dem Nikkoer 16-35. Da ich den Filter am gleichen Objektiv, jedoch an der D700 benutzen möchte, frage ich mich, ob ich mit starker Vignettierung rechnen muß. Hast Du es schonmal an Deiner D700 getestet und kannst mir was dazu sagen? Leider gibt es den Filter fürs 77’er Gewinde ja nicht als Slim-Version.
    Danke und macht weiter so !!!

    Micha

    • Paddy schrieb am 30.01.2011

      Ja, richtig. An der D700 bekommst Du bei 16mm eine Vignette. Da musst Du dann etwas zoomen oder später croppen.

  • Gunnar schrieb am 31.01.2011

    Danke für das spannende Video. Ich überlege schon länger, ob ich mir einen starken Graufilter anschaffen soll. Mit dem Beitrag hast du mich überzeugt.
    Weiter so…
    Gunnar

  • F´hainer schrieb am 31.01.2011

    gut erläutertes Video.
    2 Fragen:
    -wie sieht es mit dem durchs Okular einfallendem Licht bei Eurer Langzeitbelichtung aus?
    -was ist mit der Erschütterung beim Spiegelschlag…Stichwort „Spiegelvorauslösung“

    LG.

    • Paddy schrieb am 01.02.2011

      Hallo Heiner,
      den Versuch mit einer Okularabdeckung haben wir nicht gemacht. Wenn man es ganz genau machen möchte, sollte man daran natürlich denken.
      Die Erschütterung des Spiegelschlags spielt bei so langen Belichtungen keine Rolle.

    • Frank schrieb am 01.02.2011

      Die Okularabdeckung ist nur nötig wenn man z.B. eine Belichtungsautomatik benutzt!
      Da Paddy aber f-stop und time manuell festgelegt hat, spielt das durchs Okular einfallende Licht keine Rolle! 😉
      Wer die Belichtung per Zeitautomatik ( die Blende wird vorgewählt, die Zeit wird von der Kamera gesteuert) bei Nikon “ A “ bei Canon “ TV “ steuert sollte das Okular sehr wohl abdecken.

  • Dave schrieb am 01.02.2011

    Super Video,
    Da ich mich auch mit der Verwendung Graufilters zeit kurzen beschäftigen
    ein passendes thema.

    Kleines Tipp von mir für iPhone user’s NDTimer http://three60.com/services/apps-widgets/ndtimer/

  • Frank schrieb am 01.02.2011

    …. sorry es heisst natürlich bei Canon AV 0 Aperture Value. 😀

  • Gratulation zur ersten Folge aus dem wilden Süden!
    Nett schlecht, sagt der Schwabe und meint dabei: KLASSE!!!

    Grüße aus Ludwigsburg
    Jochen Kubik

  • Franky schrieb am 04.02.2011

    Einfach Klasse!

    Hat echt Spaß gemacht Euren 1. Dreh anzusehen.
    Wirklich professionell (Moderation und Kameraführung + Schnitt).
    Und dazugelernt habe ich auch.
    Vielen Dank für Eure Mühe. Freue mich schon auf die nächsten Folgen!

    Viele Grüße aus Görlitz,
    Frank

  • eric schrieb am 21.02.2011

    kann mich da nur anschliessen… ich komm wieder keine frage 😉

    lg
    eric

  • Daniel schrieb am 02.04.2011

    Super Video!

    Das Thema hat mich auch sehr interessiert, da ich mir vor kurzem erst einen ND400 von Hoya zugelegt habe.

    Eine Frage hätte ich noch und zwar: Wie putzt man so einen Filter?
    Habe schon einiges probiert, aber ich bekomm ihn nicht sauber 🙁

    • Paddy schrieb am 03.04.2011

      Hm, keine Ahnung. Ich würde einfach ein Brillenputztuch nehmen.

    • Frank schrieb am 03.04.2011

      Ein möglichst oft gewaschenes Stofftaschentuch, das/den Filter anhauchen und dann drüber!
      Keine Bange so reinige ich seit meinen ersten Tagen mit der Kamera immer meine Linsen und es gab noch nie Probleme mit der Vergütung.
      Die hochgelobten Microfasertücher haben den Nachteil das sie sich sehr schnell „vollsetzen“ und den Schmier verteilt man dann wieder. 🙁

  • Kuddl schrieb am 04.05.2011

    Hoi ihr beiden.

    Vielen Dank für den Fotoschnack!!
    Könntet ihr etwas Lichts ins Dunkel bringen:
    Wenn man nach Graufiltern sucht, dann findet man immer verschiedenen Angaben:
    ND400
    oder
    ND-3
    oder
    8x (8fach)
    oder sogar 1000x!

    Was heisst das?
    Ist ein ND400 ungefähr ein ND4 und ungefähr 4x??
    Ich bin verwirrt…

Trackbacks

  1. Das war: Der Januar 2011 | Kim's Fotoblog
  2. Wie macht man Mitzieher? Fotoschnack 02
  3. Malen mit Licht… : Klimmpics-Blog