Michael Jackson ist gestorben – ein Teil meiner Jugend auch

Am 26. Juni 2009 von Paddy veröffentlicht

Michael Jackson ist tot. Er ist im Alter von 50 Jahren gestern Abend an Herzversagen gestorben. Die Ärzte versuchten noch ihn wiederzubeleben, aber leider ohne Erfolg.

Auch wenn Michael Jackson in den letzten Jahren eher durch negative und skurile Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht hat, so bleibt bei mir eine positive Erinnerung zurück. Michael Jackson war in den 80er Jahren die Musikikone schlechthin für mich. Thriller war eines der ersten Alben, das ich mir damals selbst gekauft habe, natürlich noch als gute alte Schallplatte, später habe ich auch die CD gekauft und diese ist bis heute fester Bestandteil meiner MP3-Sammlung auf dem iPhone. Thriller habe ich rauf und runter gehört, die Texte konnte ich fast alle auswendig und an fast jedes Lied knüpfe ich in irgendeiner Weise eine Erinnerung.

Nach Thriller kam Bad und auch diese Platte habe ich gehört bis die Plattennadel glühte. An Bad habe ich eine ganz besondere Erinnerung, denn die Bad-Tour war auch gleichzeitig das erste große Open-Air-Konzert, das ich besucht habe. Damals trat Michael Jackson im Müngersdorfer Stadion in Köln auf und ich kann mich noch gut daran erinnern wie gigantisch die Show war, selbst heute würden die Konzerte von damals wohl noch einige andere Events in den Schatten stellen. Die Karten habe ich damals von der Bravo bekommen, weil die eine Foto-Lovestory geknipst haben, welche am Ende auf dem Michael Jackson Konzert spielt. Keine Angst, ich war nicht Hauptdarsteller, aber immerhin war ich auf ein paar Fotos mit drauf. Ein damaliger sehr guter Freund war der Hauptdarsteller und so kam ich ebenfalls in den Genuß vieler Annehmlichkeiten. Das war schon echt was richtig großes, mit dem Sonderzug sind wir nach Köln, es gab einen eigenen Partywagen in dem schon gut Stimmung gemacht wurde, bezahlt hat alles die Bravo. Am Stadion angekommen mussten einige von uns kleine Kameras in der Unterhose verstecken, damit dann auch Bilder für die Foto-Lovestory gemacht werden konnten, das war extrem aufregend. Ich glaube damals war ich 16 oder 17. Die Ausgabe der Bravo von damals liegt noch immer in irgendeinem Karton im Keller, aber denkt nicht mal dran, dieses Relikt meiner Jugend wird niemals den Weg auf dieses Blog finden.

Die Dangerous Tour von Michael Jackson einige Jahre später habe ich ebenfalls live erlebt, wieder im Müngersdorfer Stadion. Zu der Zeit war die Bravo schon sowas von uncool, dass ich damit nichts mehr am Hut hatte. Die Musik von von Michael Jackson war aber immer noch mit Abstand meine Lieblingsmusik. Zwar gab es immer wieder Phasen wo andere Interpreten populär waren, aber keiner war so lange und so beständig auf meiner persönlichen Hitliste. Sehr gut erinnere ich mich noch an den Abgang von Michael Jackson am Ende des Dangeours Konzertes. Damals hat er sich mit so einem Raketenrucksack aus dem Stadion katapultiert. Ich glaube bis heute nicht, dass er das wirklich selber war, sondern ein Stuntman, aber egal, denn die Show war ein echter Knaller.

Als ich heute morgen gehört habe, dass Michael Jackson tot ist war ich schon etwas geschockt. Ich hatte irgendwie immer die Hoffnung, dass er noch einmal ein ganz großes Comeback startet und es allen noch einmal richtig zeigt, bevor er dann in Frieden die letzten Jahre als King of Pop geniesst. Das hat leider nicht sollen sein.

Heute werde ich wohl den ganzen Tag die alten Titel der Thriller und Bad Alben hören und ein wenig in Erinnerungen schwelgen. Ist schon komisch, eigentlich bin ich ja nicht so der gefühlsduselige Mensch, aber der Tot von Michael Jackson hat selbst mich berührt.

Ruhe in Frieden Michael, vielen Dank für die einmalige Musik.

Veröffentlicht in: Kult nach oben

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zum Neunzehn72 Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr. Du erhältst entweder wöchentlich eine Auflistung der von mir neu veröffentlichten Artikel und / oder direkt wenn ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Liste(n) auswählen:

Kommentare (5)

  • dongga schrieb am 26.06.2009

    Schöne Worte. Ein Held meiner Jugend! Statt Schalplatte war es eine Kassette zu Weihnachten …. Die Songs von damals begleiten mich heute noch ab und zu!

  • Heute nacht habe ich geträumt das ich mir selber die Füsse abschneide und dann wieder dranhalte das sie wieder funktionieren. Die Nachricht hat mich unterbewusst mehr mitgenommen als ich es nach der Meldung gestern glauben wollte. MJ R.I.P. (my first MJ Tape: http://photos-g.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc1/hs088.snc1/5072_97873536683_732531683_1951054_2512664_n.jpg)

  • Hoffi schrieb am 26.06.2009

    Besser hättest du es nicht zusammenfassen könne! Auch ich war damals zur Bad-Tour im Müngersdorfer Stadion, allerdings „nur“ mit dem Sparkassen Knacks-Club. 😉 Aber das Open Air wird immer unvergessen bleiben.

  • Habe ich vergessen den Kommentar abzusenden oder wars zu derb formuliert?