320 GB Samsung in Macbook eingebaut, neu installiert und migriert

Nun bin ich end­lich dazu gekom­men mei­ne neue Sam­sung 320 GB Plat­te in mein Mac­book ein­zu­bau­en. Der Ein­bau selbst ging pro­blem­los und in weni­gen Minu­ten. Ein­fach den Akku raus­neh­men, dann die drei Schrau­ben der Hal­te­leis­te lösen und anschlie­ßend die Fest­plat­te an der wei­ßen Lasche rausziehen.

Danach habe ich Leo­pard neu instal­liert, was schon eini­ges an Zeit in Anspruch nimmt, aber was solls. Danach habe ich die alte Plat­te in ein exter­nes Gehäu­se gesteckt und den Migra­ti­ons­as­sis­ten­ten die Daten von der alten auf die neue Plat­te über­tra­gen las­sen. Was soll ich sagen: Mein neu­es Leo­pard sieht aus wie mein altes und hat soweit ich das über­se­hen kann auch alle Ein­stel­lun­gen übernommen.

Ich bin mal wie­der begeis­tert vom Mac.

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Gedanken zu „320 GB Samsung in Macbook eingebaut, neu installiert und migriert“

  1. Also bis­her bin ich abso­lut zufrie­den. Muss­te nur Par­al­lels neu instal­lie­ren, die Dru­cker ein­rich­ten und ein paar Klei­nig­kei­ten wie­der anpas­sen. Den Migra­ti­ons­as­sis­ten­ten kann ich nur empfehlen.

    Antworten
  2. Hal­lo Paddy,

    kannst Du mir sagen, wo Du die Plat­te gekauft hast? Ich such und find sie grad nir­gends lie­fer­bar. Über­all nur die 250er und die geht laut Cyber­port nicht im MacBook.

    Antworten
  3. Sehr inter­es­sant! Habe noch ein paar Nach­fra­gen zur “Absi­che­rung”. Du hast ein Mac­Book, kein Mac­Book pro? Kannst du noch etwas bezüg­lich Laut­stär­ke der Plat­te (lau­ter?) und Akku­lauf­zeit sagen (ver­än­dert?)? Für 99 EUR ne 320 GB Plat­te ein­zu­bau­en, klingt sehr verlockend. 

    Dan­ke & Gruss.
    M

    Antworten
  4. @Meerblickzimmer » Ja, ich habe ein Mac­book, kein Pro. Einen Unter­schied in der Laut­stär­ke konn­te ich nicht fest­stel­len. Ich bin aber auch nie­mand, der ver­sucht Labor­be­di­nun­gen her­zu­stel­len und dann mit einem Pegel­mess­ge­rät neben dem Gerät sitzt 😉 Akku­lauf­zeit hat sich auch nicht merk­lich ver­än­dert, aber auch das habe ich nicht nach­ge­mes­sen. Unterm Strich war es eine sehr gute Ent­schei­dung die Plat­te zu tau­schen. Jetzt hab ich kei­ne Platz­pro­ble­me mehr.

    Antworten
  5. @Paddy: Dan­ke für die schnel­le Ant­wort. Dann werd ich wohl gleich mal den Ein­kaufs­wa­gen fül­len. Klingt wirk­lich gut und schon unglaub­lich, wie die Prei­se für Spei­cher­platz heu­te im Kel­ler ist. 

    Gruss.
    M

    Antworten
  6. ich habe eine Sea­gate Momen­tus 5400.5 mit 320 GB in mein mac­book gebaut. die instal­la­ti­on hat super funk­tio­niert, hab dann mit copy clo­ner die daten der alten plat­te rüber kopiert. komi­scher­wei­se ste­hen mit von mei­ner 320 GB plat­te aber nur 297 zur ver­fü­gung, kann mit jemand sagen warum?

    Antworten
  7. Fra­ge zum Migrationsassistenten:

    Hast du die alte Plat­te ein­fach mit dem sata zu usb Adap­ter ange­schlos­sen und er hat alles erkannt? 

    Angeb­lich soll das auch mit Time Mas­hi­ne gehen, hat das mal einer probiert?

    Antworten
    • Ich habe die alte Plat­te in ein exter­ne Gehäu­se gepackt. Wenn Du dann Leo­pard auf dre neu­en Plat­te beginnst zu instal­lie­ren mel­det sich die Instal­la­ti­on und fragt ob man die alte über­neh­men will. Oder so ähn­lich, ganz genau weiss ich es nicht mehr.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar