Canon Ixus 75

Mei­ne innig gelieb­te Ixus 400 hat den letz­ten Tauch­ur­laub lei­der nicht über­lebt. Viel­leicht hät­te ich bei dem Unter­was­ser­ge­häu­se der Anga­be “bis 40 m” mehr Gewicht schen­ken sol­len 🙂 Nach einem sehr schö­nen Tauch­gang am Elphin­stone Reef nahe Mar­sa Alam hat­te ich lei­der Was­ser im Gehäu­se. Auch wenn die Kame­ra nicht voll­stän­dig geflu­tet war, so hat es doch gereicht ihr den Rest zu geben. Lebe in Frieden.

Nun muss­te eine neue her. Ein­mal Ixus, immer Ixus war das Mot­to und so stan­den zur Aus­wahl die Ixus 900 TI in schi­ckem Titan-Gehäu­se, die Ixus 70 und die Ixus 75. Die Ixus 900 ist aus­ge­schie­den, da sie mir doch ein wenig zu teu­er war und vie­le User­be­rich­te nicht unbe­dingt über­zeu­gend waren. 10 Mega­pi­xel müs­sen es nun auch wirk­lich nicht sein. Die Ixus 70 und die Ixus 75 sind vom Funk­ti­ons­um­fang her gleich, und unter­schei­den sich nur durch die Dis­play­grö­ße (Ixus 75 hat 3″ und Ixus 70 2,5″), den opti­schen Sucher (Ixus 70 hat einen, Ixus 75 nicht) und das Rad auf der Rück­sei­te, wel­ches ähn­lich dem iPod-Wheel ein schnel­les Scrol­len durch die Funk­tio­nen bei der Ixus 75 zulässt.

Die Ixus 70 fin­de ich ehr­lich gesagt ein klein wenig sty­li­scher, da sie extrem an die Ur-Ixus erin­nert, letzt­end­lich habe ich mich dann aber doch für die gro­ße Schwes­ter Ixus 75 entschieden.

Der ers­te Ein­druck ist wirk­lich klas­se. Als Ver­gleich dient natür­lich die Ixus 400 und seit­dem hat sich doch eini­ges getan. Die Kame­ra ist vor allem viel schnel­ler Ein­satz­be­reit, was schnel­le Schnapp­schüs­se ein­fa­cher macht. Von den ers­ten Auf­nah­men bin ich auch ganz ange­tan, obwohl ich bis­her nur ein paar Test­bil­der von mei­nem Hund gemacht habe. Ich hof­fe dem­nächst hier mal ein paar schö­ne Samples ver­öf­fent­li­chen zu können.

Ange­nehm ist auch die Video­funk­ti­on, wel­che in 640x480 schon ganz brauch­ba­re Clips dreht. Für ein paar beweg­te Erin­ne­run­gen reicht es alle­mal, zudem die Län­ge der Vide­os nur durch die Grö­ße der Spei­cher­kar­te begrenzt ist.

Soviel zum ers­ten Ein­druck. Spä­ter mehr, wenn ich ein biss­chen geknipst habe.

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Gedanken zu „Canon Ixus 75“

  1. Beim durch­schau­en mei­ner Posts bin ich gera­de auf dei­nem Arti­kel gestos­sen über die Ixus 400. Ist echt lus­tig, denn die­se Kame­ra hat­te ich auch und ich war voll zufi­re­den damit. Hat echt tol­le Fotos gemacht und die Ixus 75 hat­te ich auch bzw mei­ne Freun­din hat sie jetzt und jetzt die Nikon D90. Wenn das nicht Zufall ist 😉
    Vie­le Grüße
    Thomas

    Antworten

Schreibe einen Kommentar