Limousine mieten leicht gemacht

Wer kennt sie nicht, die lan­gen ele­gan­ten Strecth-Limou­si­nen in den ame­ri­ka­ni­schen Fil­men? Egal ob Oscar-Ver­lei­hung oder irgend­ei­ne gle­mou­rö­se Fern­seh­se­rie, sie tau­chen stän­dig auf. Mal ehr­lich, wer hat kei­ne Lust mal einen Abend in so einem Super-Par­ty-Spaß-Mobil durch die Gegend kut­schiert zu werden?

Die­sen Traum könnt Ihr Euch ganz ein­fach mit dem Limou­si­nen-Miet­ser­vice von limos.de ver­wirk­li­chen. Dort könnt Ihr nicht nur Deutsch­land­weit Eure Traum­kut­sche mie­ten, son­dern habt auch noch die Aus­wahl zwi­schen über 70 ver­schie­de­nen Fahr­zeu­gen. Im Fuhr­park von limos.de fin­den sich jedoch nicht nur die typi­schen wei­ßen Lin­coln-Town Cars, die sich her­vor­ra­gend für Hoch­zei­ten eig­nen, son­dern auch rich­tig coo­le Kis­ten, wie die Hum­mer-Stretch-Limou­si­ne.

Der Hum­mer allei­ne ist ja schon ein sehr gei­les Gefährt, wenn man nicht in der Not ist in Hamurg-Eppen­dorf einen Park­platz fin­den zu müs­sen, aber die­sen Wagen dann noch in der Stretch-Ver­si­on ist purer Luxus. In dem Wagen haben bequem 8 Per­so­nen platz, zur Aus­stat­tung gehört neben der kul­ti­gen Trenn­wand zum Fah­rer auch eine lan­ge Bar und ein Spie­gel­ster­nen­him­mel. Der Miet­preis für die­se Mons­ter-Limo star­tet bei 300,00 € für eine Stun­de, 8 Stun­den gibt es dann für 1.600 €. Es steht nicht expli­zit dabei, aber ich gehe mal davon aus, dass der Preis inkl. Fah­rer ist, denn so ein Unge­tüm benö­tigt bestimmt ein wenig Übung.

Der Ser­vice von limos.de wird Deutsch­land­weit ange­bo­ten. Egal ob Ihr in Ham­burg oder in Mün­chen eine Limou­si­ne mie­ten möch­tet, die Limo-Spe­zi­es machen es mög­lich. Die Gebüh­ren für die “Zustel­lung” der Limou­si­ne wer­den dabei berück­sich­tigt und ent­spre­chend angepasst.

Egal ob Hoch­zeit, V.I.P. Trans­fer vom Flug­ha­fen oder eine rich­tig gei­le mobi­le Pri­vat­par­ty, limos.de hat die pas­sen­den Fahr­zeu­ge. Es sind übri­gens nicht nur Stretch-Limou­si­nen im Ange­bot, son­dern auch Old­ti­mer wie ein Cadil­lac DeVille & DTS Con­ver­ti­ble oder ein Rolls Roy­ce Cor­ni­che Cabrio. Mein abso­lu­ter Favo­rit ist jedoch die Exca­li­bur-Super-Stretch-Limou­si­ne.

Zum Schluß gibt es aller­dings auch ein wenig Kri­tik zum Ange­bot. Mir wird lei­der nicht ganz klar was jeweils in den Prei­sen ent­hal­ten ist, bzw. was evtl. an Mehr­kos­ten auf mich zu kommt. Ist der Fah­rer dabei? Bei einer Stretch-Limo wür­de ich das anneh­men, aber z.B. den Cadil­lac DeVille wür­de ich dann doch lie­ber selbst fah­ren. Wie sieht es mit dem Sprit, bzw. den Kilo­me­tern aus? Ich kann mir nicht vor­stel­len, dass das alles im Preis ent­hal­ten ist. Was ist mit der Ver­pfle­gung an Bord? Wenn schon eine Par­ty­kut­sche, dann doch bit­te auch mit prall gefüll­ter Bar, wel­che sich sicher­lich auch nicht von allei­ne auffüllt.

Unterm Strich ein super Ange­bot. Wer ein aus­ge­fal­le­nes und ele­gan­tes Auto braucht, der ist bei limos.de rich­tig auf­ge­ho­ben und fin­det sicher­lich das rich­ti­ge Gefährt. Sicher­lich ist das kein bil­li­ger Spaß, aber sol­che Fahr­zeu­ge kos­ten nun auch mal ein Hei­den­geld in der Anschaf­fung und Unter­hal­tung, so dass ich die Preis­ge­stal­tung durch­aus für ange­mes­sen halte.

Viel­leicht fin­den sich ja mal 8 Blog­ger, die Lust haben mit der Hum­mer-Stretch-Limo eine Tour duch Ham­burg zu machen. Das wäre bestimmt ein Hei­den­spaß 🙂 Also viel Spaß beim Limou­si­ne mie­ten.

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar