Was ist ein RSS-Feed?

In mei­nem Web­ana­ly­tics-Blog hab ich ein paar Punk­te auf­ge­führt, wie man ein­ma­li­ge Besu­cher zu regel­mä­ßi­gen Lesern kon­ver­tie­ren kann. In den Kom­men­ta­ren kam der Hin­weis, dass bei nicht so geeki­gen Lesern das Wort RSS-Feed doch immer noch grp­ße Fra­ge­zei­chen auf die Stirn treibt. Da in mei­nem Freun­de­kreis selbst das Wort Blog eher mit einem Block­haus oder einem Schreib­block in Ver­bin­dung gebracht wird, woll­te ich mal kurz und knapp ver­su­chen zu erklä­ren, was ein RSS-Feed ist.

Wel­ches Pro­blem löst ein RSS-Feed?

Es gibt vie­le Web­sei­ten, die unre­gel­mä­ßig News auf Ihren Sei­ten her­aus­ge­ben. Mit der Zeit sam­meln sich vie­le Book­marks im Web­brow­ser an. Möch­te man mehr­mals täg­lich auf dem Lau­fen­den sein, muss man stän­dig die Book­marks durch­kli­cken und schau­en ob etwas neu­es dabei ist.

Wie löst der RSS-Feed das Problem?

Fast alle Web­sei­ten stel­len heut­zu­ta­ge solch einen RSS-Feed zur Ver­fü­gung. Dabei han­delt es sich um eine Abon­ne­ment-Datei, wel­che vom Anbie­ter aktua­li­siert wird, sobald eine neue Mel­dung erscheint. Die­se datei muss man abonnieren.

Wie benutzt man einen RSS-Feed?

Man benö­tigt ein Pro­gramm, wel­ches ähn­lich zu bedie­nen ist wie ein E-Mail-Pro­gramm. Die­se Soft­ware nennt sich Feed­rea­der. Sobald man einen RSS-Feed abon­niert hat, bekommt man ähn­lich dem E-Mail-Pro­gramm eine Mel­dung wenn neue Arti­kel in dem abon­nier­ten Feed vor­han­den sind.

Wo bekom­me ich einen Feedreader?

Mein Favo­rit ist der Goog­le Rea­der, da er im Brow­ser läuft und ich ihn somit im Büro und zu Hau­se dabei habe. Aber es gibt auch spe­zi­el­le Pro­gram­me sowohl für den Mac als auch Win­dows, Linux und den Rest der Welt. Brow­ser wie der Fire­fox haben auch einen Feed­rea­der ein­ga­baut. Sich über die veschie­de­nen For­men von Feed­rea­dern aus­zu­las­sen wür­de aber den Rah­men spren­gen und in einem Glau­bens­krieg enden 🙂

Wo fin­de ich den Feed einer Seite?

Ach­te ein­fach auf die­ses Icon oder einen Link mit Namen “RSS-Feed”. Der Fire­fox zeigt z.B. oben in der Adress­leis­te die­ses Icon an, wenn eine Web­sei­te einen Feed anbietet.

Und was ist so cool daren?

Ihr braucht ab sofort nicht mehr wie die Ber­ser­ker durch Eure Book­marks kli­cken um die gan­zen News­sei­ten abzu­sur­fen, da Ihr über News benach­rich­tigt wer­det. So kann man vie­le Web­sei­ten im Auge behal­ten. Das ist vor allem Inter­es­sant wenn sich nur ein­mal im Monat auf einer Site etwas ändert. Wenn Ihr 20 x kei­ne News auf einer Web­sei­te fin­den wür­det, wür­det Ihr sicher­lich bald auf­ge­ben, mit dem RSS-Feed bekommt Ihr auch unre­gel­mä­ßi­ge Ände­run­gen mit lan­gen Abts­än­den mit.

Und was heisst RSS?

Real­ly Simp­le Syn­di­ca­ti­on. Am bes­ten mal bei Wiki­pe­dia nach­schau­en, da geht es dann auch ins Detail.

Sicher­lich nicht umfas­send, aber es sollt rei­chen um einem neu­gie­ri­gen Lai­en­kurz zu erklä­ren was ein RSS-Feed ist.

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Gedanken zu „Was ist ein RSS-Feed?“

Schreibe einen Kommentar