Die besten Fotografie Apps für iPhone und iPad

Am 8. August 2010 von Paddy veröffentlicht

Eine Liste mit tollen Fotografie Apps wollte ich schon lange erstellen. Da die Kamera mit dem 3G jedoch keinen Spass gemacht hat und ich gestern erst mein iPhone 4 erhalten habe, gibt es nun auch erst die Liste mit meinen Lieblings-Apps rund um die Fotografie. Manche Apps brauchen eine Kamera und sind daher auch nur auf dem iPhone verfügbar, andere gibt es sowohl für iPad als auch iPhone. Die Liste ist übrigens nicht irgendwie geordnet. Über Eure Lieblings-Apps würde ich mich in den Kommentaren freuen.

PhotoBuddy

[€ 1,59 | Download für iPhone]

PhotoBuddy ist ein Tool für Fotografen mit dem man verschiedene Berechnungen durchführen kann. Die App zeigt Informationen über Auf- und Untergang von Sonne und Mond an und hat Rechner für folgende Einstellungen: Belichtung, Schärfentiefe, Beugung, Blitzlicht, Sichtfeld, Belichtungsreihen und Abstand. Darüber hinaus enthält PhotoBuddy noch nette Tools wie eine Filmklappe, ein Farbtemperaturanzeiger und einen Bulbtimer.

Für den Preis eine der besten Apps für Fotografen. Ich habe mit der App zum Beispiel mein Gefühl für die Schärfentiefe verbessert indem ich verschiedenste Einstellungen durchgespielt habe und dann sehen konnte wie sich der Schärfebereich verändert. Da erlebt man schon die ein oder andere Überraschung.

FlickStackr

[€ 1,59 | Download Universal App für iPhone und iPad]

FlickStackr ist meine Leiblingsapp für Flickr. Es gibt mittlerweile eine ganze Menge Flickr-Apps aber FlickStackr gefällt mir am besten. Das liegt an der Vielzahl der Features und dem guten Interface. Ausserdem ist FlickStackr als Universal App für iPhone und iPad verfügbar. Man zahlt also nur einmal und bekommt dafür beide Varianten.

FlickStackr bietet eigentlich sämtliche Funktionen, die ich mir rund um Flickr wünsche. Ich kann meine Stream anschauen, alle Infos der Bilder einsehen, inkl. Exif und GPS-Daten. Obendrein kann ich auch die Bilder bearbeiten, bzw. die Einstellungen wie Titel, Tags, Alben und Gruppen. Das funktioniert natürlich nicht nur für meinen Photostream, sondern auch für die meiner Kontakte und Explore. Mit FlickStackr kann man wirklich stundenlang bei Flickr stöbern, was vor allem durch das nette Interface auch noch richtig Spass macht. Wer mag kann auch direkt über FlickStackr Fotos zu Flickr hochladen.

TiltShift Generator

[€ 0,79 für iPhone – Download | € 2,39 für iPad – Download]

TitltShift Generator gibt es für iPad und iPhone, leider jedoch in zwei verschiedenen Apps, die man jeweils extra bezahlen muss. Ich habe mich für die iPad-Variante entschieden. TiltShift erfreut sich grosser Beliebtheit bei denjenigen, die ihre Bilder mit einem netten Effekt ausstatten möchten. Durch den TiltShift-Generator erhält man den Look von einer Modellwelt, was durch einen künstlich verkleinerten Schärfebereich im Foto realisiert wird. Nette Spielerei, die sich vor allem für Fotos eignet in denen viel Szenerie zu sehen ist. Weniger geeignet sind z.B. Portraits. Die App nimmt ein Bild, das auf dem iPad gespeichert ist, öffnet dann einen einfach zu bedienenden Editor und speichert das fertige Bild zurück in der Bibliothek. Bei der iPhone Version kann man natürlich auch direkt mit der Kamera Fotos aufnehmen und dann bearbeiten.

Stopmotion Recorder

[€ 0,79 | Download für iPhone]

Für alle Freunde der Stopmotion Videos empfehle ich den Stopmotion Recorder. Eine iPhone App, die in einem vorgegebenen Zeitintervall Fotos aufnimmt und diese dann zu einem Video zusammenbaut. Ich liebe die Videos, wo kleine Legomännchen ganze Filmszenen oder Fussballspiele nachspielen. Ist natürlich extrem aufwändig und langwierig, aber die Ergebnisse sind echt toll. Mit der Stopmotion App kann man in kürzester Zeit selbst diese kleinen Videos erstellen, die Bedienung ist dabei kinderleicht und man erhält sehr schnell Ergebnisse. Das grösste Problem dabei ist das iPhone erst einmal in der richtigen Position zu fixieren, was bei meinen ersten Versuchen der grösste Knackpunkt war. Daher zeige ich meine Ergebnisse jetzt auch nicht 😉 Für 79 Cent definitiv eine sehr kurzweilige App, die sicherlich auch viel Spass macht, wenn man nicht kleine Männchen durch die Gegend schiebt, sondern reale Szenen damit im Zeitraffer aufnimmt.

Hipstamatic

[€ 1,39 | Download iPhone App]

Hipstamatic ist richtig grosses Kino für alle Retro-Freunde. Du hast die Auswahl aus verschiedenen Linsen, Filmen und Blitzen. Je nach gewählter Kombination erhältst Du einen anderen Look, meistens angelehnt an den Lomografie-Style. Irgendwie eine bunte Farblosigkeit 😉 Von Hipstamatic kommt man so schnell nicht wieder los, da jedes Bild auch irgendwie eine Überraschung ist. Bei der grossen Anzahl an Linsen, Blitzen und Filmen weiss man nie so ganz genau was dabei heraus kommt, auch wenn es zu jedem Setting eine Hilfeseite gibt.

Aber Achtung: Der günstige Preis von € 1,59 täuscht. Wer erst einmal Lunte gerochen hat, der will schnell mehr und bekommt auch mehr. Allerdings in Form von weiteren Linsen, Filmen und Blitzen, die dann jeweils extra Geld kosten. Wer jedoch den Retro-Style von Hipstamatic mag, der bekommt für sein Geld eine ganz toll gemachte App mit vielen Möglichkeiten, die auch diverse Sharing-Funktionen per Email, Flickr, Twitter und Facebook enthält.

Camera+

[ 1,59 | Download für iPhone]

Eine geniale App, um mit der iPhone Kamera super Bilder zu schiessen. Camera+ bietet wirklich eine riesige Fülle an Optionen, von diversen Bildverbesserungseinstellungen über Filter, Retro-Styles, Farbanpassungen bis hin zum Cropwerkzeug und einer Bibliothek von diversen Rahmen. Es ist wirklich unglaublich was man damit aus den Bilder herausholen kann. Vor allem die einfache Bedienung macht richtig Spass. Wer mag kann natürlich auch einfach Bilder aus der Library laden und mit den diversen Filtern bearbeiten, was auch zu interessanten Ergebnissen führt.

Diverse Sharing-Optionen gehören bei Camera+ natürlich auch mittlerweile zur Standardausstattung, so dass Ihr Eure Werke dann auch direkt mit Freunden auf der ganzen Welt teilen könnt. Die € 1,59 sind hier wirklich gut angelegt.

Photo Recipies

[€ 7,99 | Download Universal App für iPhone und iPad]

Diese App richtet sich an Fotografen oder besser gesagt angehende Fotografen. Die App enthält eine ganze Reihe von Tutorials und Workshops aus verschiedenen Bereichen der Fotografie. Durch das Programm führt Scott Kelby, einer der bekanntesten amerikanischen Fotografen und Buchautoren rund um die Fotografie. Besonders hoch ist das Level bei diesen Workshops nicht, aber vielleicht macht genau das die Videos ja so interessant. Denn damit können auch Anfänger in kurzer Zeit verschiedene Foto-Setups nachspielen und ihre Ergebnisse verbessern. Sprache der Videos ist übrigens Englisch.

Das war’s erst einmal mit meiner Liste. Ich weiss, dass es noch viel viel mehr gute Apps rund um die Fotografie gibt. Allerdings habe ich nicht alle ausprobiert. Die hier vorgestellten sind diejenigen, die ich selbst gerne und häufig benutze. Daher die Frage: Welches sind Eure besten und beliebtesten Fotografie-Apps?

Veröffentlicht in: Foto nach oben

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zum Neunzehn72 Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr. Du erhältst entweder wöchentlich eine Auflistung der von mir neu veröffentlichten Artikel und / oder direkt wenn ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Liste(n) auswählen:

Kommentare (3)

  • Alex schrieb am 08.08.2010

    Hi Paddy,
    sehr geiler Bericht !
    Die meisten habe ich zwar selbst schon, aber PhotoBuddy kannte ich noch nicht.
    Das werde ich mir gleich mal kaufen und es ausprobieren.
    Danke für die tollen Tipps.
    Gruss Alex

  • Stefan schrieb am 08.08.2010

    Glückwunsch zum neuen iPhone. Schöne Liste hast Du da zusammengestellt. Hatte gestern die kostenlose iPhone App für die Grundlagen zur Fotografie von Chris Marquardt vorgestellt – PocketChris. Zwar nur reine Basics, aber es kommen wohl noch einige Updates. Dachte mir, dass passt ganz gut zu Deiner Liste. Ein bissl Theorie schadet ja nie. 🙂

    Viel Spaß mit der neuen Telefonzelle!

  • Ronny schrieb am 09.08.2010

    Danke schön! Einige kannte ich bereits und bereits selbst vorgestellt, andere wiederum nicht.

Trackbacks

  1. Ei-Phone News & Apps » Die besten Fotografie Apps für iPhone
  2. Kleiner Webkompass für Zwischendurch | pixelstarter.de