GoPro Hero 3 Black Edition

Am 18. Oktober 2012 von Paddy veröffentlicht

GoPro hat neue Kameras angekündigt. Demnächst steht die Hero 3 in den Regalen und kommt in drei verschiedenen Ausführungen. White, Silver und Black. Die GorPro Hero 3 Black Edition ist das Flagschiff der neuen Modelle und filmt nun erstmals auch in 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel). Leider erreicht sie dabei nur 12 Bilder pro Sekunde, was nicht ganz flüssig aussehen dürfte. Aber die neue Power kommt auch den anderen Auflösungen zu Gute. In 1080p erreicht sie nun 60 fps und in 720p sogar 120 fps. Insgesamt wurde wohl auch die Bild- und Audioqualität verbessert.

Die Hero 3 Modelle haben WLan eingebaut, was dann wohl auch die Steuerung mit der GoPro App erlaubt. Die Black Edition hat zudem noch die WLan-Fernbedienung dabei liegen. Das Gehäuse ist ein klein wenig flacher geworden und kommt nun nicht mehr so würfelig daher (wobei ich das ja mag).

Der Preis liegt laut Webseite bei 449,- € für die Black Edition. Die White und Silver können dann jeweils etwas weniger und haben die Fernbedienung nicht dabei, sind aber auch günstiger.

Bestellt 😉

Veröffentlicht in: Gadgets nach oben

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zum Neunzehn72 Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr. Du erhältst entweder wöchentlich eine Auflistung der von mir neu veröffentlichten Artikel und / oder direkt wenn ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Liste(n) auswählen:

Kommentare (11)

  • Marco schrieb am 18.10.2012

    Hm, was ich nicht verstehe ist, wie man dafür hierzulande einen Preis von 449 EURO verlangen kann, wenn das Ding in den USA für 399 DOLLAR (http://de.gopro.com/cameras/hd-hero3-black-edition) angeboten wird… Oder hast du da einen Zahlendreher drin und meinst 349 EURO?

  • Fotu schrieb am 18.10.2012

    Wo hast du bestellt? Sehe bei mir nur „preorder am 30.11“

  • Peter schrieb am 18.10.2012

    Was immer wieder vergessen wird: In USA kommen noch die Steuern drauf…

    • Michael schrieb am 18.10.2012

      nicht immer…. 🙂

  • Patrick schrieb am 18.10.2012

    Und bei 2.7K zeichnet sie noch 30fps auf – das gibt wunderbar Raum für Software-Stabilisierung mit 1080p Endformat 🙂

  • Linus schrieb am 18.10.2012

    haha! Paddy, das war mir klar das du dir das neuste gleich wieder bestellst 😉

  • Thorsten schrieb am 18.10.2012

    Hallo Paddy,

    was mich mal interessieren würde, GoPro scheint eine gute Marketingstrategie zu haben. Sind die 100 € oder noch mehr Mehrpreis zu Wettbewerbsprodukten z.B. der Rollei Bullet 4s wirklich begründet?

    Ich bin FPV Flieger und es steht die Entscheidung für den Kauf einer Action Cam an.

  • Lucie schrieb am 18.10.2012

    Wozu brauchst Du denn die Cam ?
    Liebe Gruesse Lucie

  • Gordon schrieb am 19.10.2012

    Ich hab mich gestern schon blöd gesucht: Was hat die BE denn nun für einen maximalen Bildwinkel? Ultra Wide ist doch keine genaue Angabe, bei den anderen beiden hab ich was von maximal 150° gelesen. Das wäre doch ein Rückschritt?

  • Christian schrieb am 19.10.2012

    Sony steigt bei den Actioncams übrigens auch gerade ein:

    http://www.sony.de/product/cam-action-cam/hdr-as15?campaignId=15012884&s_kwcid=sony%20action%20cam|26415243349

    „Nur“ full hd, Bildstabilisator, 120fps bei 720p, Carl Zeiss Objektiv, Exmor R Sensor und „nur“ 299€.

  • Flori schrieb am 15.11.2012

    Ich hab die Hero 1 gehabt und nun die Hero 2. Ich werde mir viel Zeit lassen und mir nun ganz genau überlegen, ob ich die HD3 black hole. Die Informationspolitik von GoPro geht mir dermaßen auf den Geist. Die schaffen nicht, dass die HD2 flüssig läuft und haun dann die HD3 auf den Markt, welche auch von Bugs nur so strotzt…

Trackbacks

  1. GoPro Hero 3 (Video) | Testspiel.de