Nikon 24-70mm f/2,8 – Hop oder Top?

Am 28. April 2010 von Paddy veröffentlicht

Ich besitzt ja auch seit etwa einem Jahr das Nikon 24-70mm f/2,8 und liebe das Teil. Mit absolutes Hauptobjektiv, dass eigentlich immer dabei ist. Der Stilpirat hat sich das gute Stück auch vor einigen Wochen gekauft und nun einen sehr geilen Artikel darüber geschrieben warum das Objektiv manchmal als megascheisse und dann wieder als nonplusultra bewertet wird. Die Antwort ist 4, aber lest doch am besten selbst was der Pirat dazu zu sagen hat.

Veröffentlicht in: Foto nach oben

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zum Neunzehn72 Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr. Du erhältst entweder wöchentlich eine Auflistung der von mir neu veröffentlichten Artikel und / oder direkt wenn ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Liste(n) auswählen:

Kommentare (5)

  • Tom schrieb am 28.04.2010

    kann ich leider nicht bestätigen, was der Gute da schreibt. Bei Landschaften liebe ich Blende 11 und die Dinger sind dann auch rattenscharf von vorn bis hinten. Bei Blende 4 ist nach 2 Metern nix mit Schärfe! Also zumindest ist das bei mir so … 😉 Probier doch mal aus und schau dir den 2 Meter Bereich danach an. Vielleicht hab ich ja auch ein „Montagsobjektiv“, doch das glaube ich nicht. Am FX Format ist doch Blende 4 noch fast ’ne Offenblende :- D

    • Paddy schrieb am 28.04.2010

      Ich muss gestehen, dass ich eh nicht der Pixelzähler bin und daher auch noch keine Schwächen des Objektivs direkt erkannt habe. Ich trage aber auch Brille und die gleicht das alles aus 😉 Ehrlich gesagt mache ich mir gar keinen großen Kopp um die Blende, nehme alles von 2,8 bis 22 😉

      • Tom schrieb am 28.04.2010

        Aber die Schärfe bzw. Unschärfe beim Portrait von Blende 2,8 -22 erkennst Du schon noch, oder … 😉

      • Paddy schrieb am 28.04.2010

        Ähh, Unschärfe? Ich dachte ein Foto soll scharf sein. Was erzählst Du da?

      • Tom schrieb am 28.04.2010

        Hmmm, ich dachte immer ein Portrait geht von der Schärfe in die räumliche Unschärfe zwecks Plastizität und so …. Und dann dachte ich immer da spielen die Blenden eine Rolle. Da Du auf Deine Brille angespielt hast und das es dir Wurscht ist ob f 2,8 oder 22 dachte ich es wäre ein Joke – sorry … 😉