Nikon D7000

Am 9. September 2010 von Paddy veröffentlicht

Die D7000 wurde endlich offiziell vorgestellt und daher habe ich meine Beiträge dazu gesammelt und in einen D7000-Artikel gepackt.

Veröffentlicht in: Nikon nach oben

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zum Neunzehn72 Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr. Du erhältst entweder wöchentlich eine Auflistung der von mir neu veröffentlichten Artikel und / oder direkt wenn ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Liste(n) auswählen:

Kommentare (18)

  • Robert schrieb am 09.09.2010

    Ahhh… ich will keine höhere Auflösung 🙁 lieber nochmal bessere High-Iso Quali aber naja, wenn die D3100 schon 14 MP hat dann wird die „D7000“ wohl mehr haben müssen.
    Besitzer eine D90

    • Paddy schrieb am 09.09.2010

      Hi Robert,
      grundsätzlich bin ich auch kein Freund von zu hoher Auflösung und nehme auch lieber besseres Rauschverhalten. Allerdings macht es in meinem Fall für hochauflösende Panoramen schon Sinn.

      • Robert schrieb am 09.09.2010

        Da stimme ich dir zu. Aber dann kannste dir ja ne D3x holen :P, nur etwas teurer ^^

        Ich hoffe nur, das Nikon sich treu bleibt und nicht auf den Canonzug aufspringt. Dann müsste ich vlt zu Sigma wechseln die haben auch nur 5 Mp in ihrer Kamera ^^.

  • willsagen schrieb am 09.09.2010

    Was ist denn ein 100%-Sucher?
    Einer, der nur sucht und nie findet..? 😉

    • Paddy schrieb am 09.09.2010

      Das ist ein Sucher, der 100% des späteren Bildes zeigt. Die D700 z.B. hat nur 95%, das bedeutet, dass immer ein bisschen mehr an den Rändern drauf ist, als man im Sucher sieht. Das muss man mit einkalkulieren.

  • Alex schrieb am 09.09.2010

    Mein Vater hat sich die D90 zugelegt. Eine vernünftige Entscheidung wie ich finde. Der Umstieg von der Panasonic GF1 zur D90 ist auf jeden fall für ihn lohnenswert gewesen. Meine Hat nun auch das „Fieber“ wieder gepackt. Ich denke, dass sie dann, sollte es wirklich so sein, die D7000 bekommen wird. Natürlich nicht ganz uneigennützig 😉 Ich bin gespannt auf dden D90 Nachfolger und wenn die Spezifikationen stimmen, sicher ein Superteil. Wenn dann noch ein Update der D700 käme, wäre ich im 7. Himmel.

  • Florian schrieb am 09.09.2010

    Hi,

    also das wäre doch mal einen Kamera für mich! Wenn Nikon SO weitermacht, dann muss ich doch ernsthaft mal über einen Systemwechsel von Canon zu Nikon nachdenken…Wobei mich also Schüler mein Blitzt schon hart treffen würde. Sonst hab ich ja nur meine KitOptik und ein 50er f/1.8…

  • Nico schrieb am 09.09.2010

    Hallo,

    klingt wirklich interessant. Ich wollte mir ja eigentlich für meinem Novemberreise eine D90 zulegen. Nun frage ich mich eben, warten und die D7000 zulegen oder hoffen das die Preise für die D90 fallen ?

    Was denkt ihr/du ?

    MfG
    Nico

    • Paddy schrieb am 09.09.2010

      Hi Nico,
      ich würde jetzt auf jeden Fall erst ein mal warten, bis die D7000 auch wirklich offiziell vorgestellt wurde. Dann kannst Du entscheiden. Vorher macht es m.M. nach keinen Sinn zu kaufen.

  • willsagen schrieb am 10.09.2010

    Da kann man mal sehen. Ich hätte gedacht, dass sowas Banales wie ein 100%-Sucher ne Selbstverständlichkeit wäre.

  • Ich werde versuchen, die D7000 (oder die D3100) für einen Praxistest für das CHIP FOTO-VIDEO digital Magazin Ende Oktober zu bekommen … Selber warte ich allerdings mehr auf den D700 Nachfolger!

  • ceyweb schrieb am 11.09.2010

    Beinahe hätte ich heute eine D3100 bestellt. Ich habe zufällig erfahren, dass der Nachfolger von D90 in 10 Tagen kommt. Die Lieferzeit von D3100 ist derzeit länger als 10 Tage. Es könnte sein, dass ich den D3100 bekomme und gleichzeitig kommt D7000 auf den Markt und ich bereue mich voreilig gewesen zu sein.

    Was für mich noch unklar bei D3100 sind, wie lange man in Voll-HD filmen und ob man beim Filmen focussieren kan. Selbst Nikon-Support konnte mir keine Antwort geben.

    Ich hoffe, dass D700 nicht mehr als 200,- Euro teurer als D3100 wird ucn ich dann ihn kaufe. Als Hauptkamera beabsichtige ich den D400 (Nachfolger von D300S) zu kaufen, der in der ersten Hälfte von 2011 auf den Markt kommen soll.

  • ceyweb schrieb am 11.09.2010

    Ich meinte natürlich nicht

    Ich hoffe, dass D700 nicht mehr als 200,- Euro teurer als D3100 wird ucn

    sondern

    Ich hoffe, dass D7000 nicht mehr als 200,- Euro teurer als D3100 wird und

  • Nico schrieb am 12.09.2010

    lt. Spekulationen soll das Gehäuse ca. 1199 US Dollar kosten. Denke mal bei uns wirds auch um die 1000 Euro liegen (bzw auch 1199 .. wie oft wird das 1:1 gerechnet).

    Zumal der Euro gegenüber den Yen schon ganz schön viel verloren hat (oh man ich hoffe der Kurs steigt wieder bis Nov oder ich muss vorher umtauschen).

  • Frank schrieb am 14.09.2010

    So wie sich die Features lesen, wäre die D7000 ja eine komplette Ablösung für die 300 er, naja bis auf die SD Card, da sind CF’s einfach robuster.
    Hoffentlich hat sie auch die 2 X 4 Databanks die man Individuell konfigurieren kann. 😉

    Frank

    • Paddy schrieb am 14.09.2010

      Ich denke auch, dass die D300s es schwer haben wird gegen die D7000, auch wenn wahrscheinlich doch einige Funktionen fehlen werden. Aber das dürften Details sind. Ich bin mal gespannt auf die D7000. Könnte ein echtes Erfolgsmodell werden, ähnlich der D90.

  • ceyweb schrieb am 15.09.2010

    Ist endlich vor einigen Stunden auf der Seite nikon.de veröffentlicht. http://www.nikon.de/de_DE/product/digital-cameras/slr/consumer/d7000

    Nur, soll fast 1200,- Euro kosten! Schade. Man kann für das geld schon in der Klasse Professional kaufen.

  • Frank schrieb am 15.09.2010

    Was mich so ein wenig stört ist die fehlende AF ON Taste, ferner hat sie gegenüber der 300er ( 2 X 4 Usersetups) nur 2 sogenannte U 1 & U 2 konfigurierbare Usersetups, aber ansonsten sehr beeindruckend.

    Gruß Frank

Trackbacks

  1. Nikon D7000 angeblich im Oktober verfügbar
  2. Jetzt ist es offiziell: Die neue Nikon D7000