Wissenswertes zum Update von Lightroom 3 auf Lightroom 4

Am 6. März 2012 von Paddy veröffentlicht

Ich habe soeben auf Lightroom 4 aktualisiert. Hier ein paar Infos dazu:

  • Lightroom 3 bleibt erhalten, es wird nicht ersetzt.
  • Beim ersten Start von Lightroom 4 wird eine Kopie des LR3-Kataloges angelegt und zu LR4 konvertiert. So könnt Ihr also jederzeit noch zurück zu LR3. Ist für den ein oder anderen bestimmt wichtig.
  • Presets taugen nur noch bedingt. Ich habe zwei meiner Lieblingspresets ausprobiert und die sehen vollkommen anders aus. Ein guter Grund auszumisten.
  • Auch sollte man vorsichtig sein, wenn man bestehende Fotos von der alten auf die neue Entwicklungsengine konvertiert. Ich habe es bei ein paar Bildern ausprobiert und teilweise deutliche Unterschiede gesehen. Vor allem bei Fotos, die hohen Kontrast haben.
  • Export-Plugins von NIK funktionieren
  • Die Plugins von Jeffrey Friedl müssen aktualisiert werden.
  • Vorhandene GPS-Daten werden automatisch in das neue Kartenmodul übernommen.

Für mich bedeutet das, ich werde mit der LR4-Engine nur bei neuen Fotos arbeiten. Die alten lasse ich so wie sie sind. Es sei denn ich will ein ganz bestimmtes Foto noch einmal pimpen. Auch könnte das für einige von Euch ein guter Grund sein, einfach mit einem frischen Katalog zu starten.

Was ist Euch noch beim Update aufgefallen?

Veröffentlicht in: Lightroom nach oben

Kommentare (84)

  • Thomas schrieb am 06.03.2012

    Moin Paddy,

    wo ist Dein Flattr-Button? Würde Dir jetzt sofort ‘ne Mark in den Hut werfen ;-)

    Danke für die Tipps!

    Th.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Hauke schrieb am 06.03.2012

    …. ganau das Gleiche. Alte Kataloge zu importieren würd ich aus den genannten Gründen schlicht lassen und komplett ab sofort ‘umstellen’.
    Ist grausam, was LR4 da in die alten Bilder nun teilweise an ‘Helligkeit’ reinhaut, das macht keinen Spass. Mal abgesehen, dass sich der Speicherplatz wegen der ‘Kopie’ verdoppelt.
    « Für dieses Bild steht eine neue Bearbeitungsroutine zur Verfügung. Aktualsieren? Auf ganzen Katalog anwenden? » sollte auf keinen Fall leichtfertig bestätigt werden …

    Auf diesen Kommentar antworten

    • ” Für dieses Bild steht eine neue Bearbeitungsroutine zur Verfügung. Aktualisieren?”

      Bis dato hab ich diesen Hinweis noch nicht bekommen. Entwickel Modus sieht aus wie in LR3. Außer über das Menü kann ich die Entwicklungsengine nirgends ändern. ;-)

      Was muss man denn dabei beachten? Gibts sonst noch Möglichkeiten, schnell heraus zu finden mit welcher Engine man arbeitet?

      Gruß Danke Martin

      Auf diesen Kommentar antworten

  • toooldtobetrue schrieb am 06.03.2012

    Fragt sich nur, wie lange man das Spielchen mit “ich behalte die alte Engine für die älteren Fotos” treiben kann.. ich kann mir nicht vorstellen, dass Adobe die älteren Processing-Engines bis zum Sankt-Nimmerleinstag unterstützt.

    Da liegt meines Erachtens nach eh eine Gefahr drin, die manche nicht sehen, ich wette Stein und Bein es gibt so manche Kandidaten, die haben ihr bearbeitetes Foto nie anders als in Form einer Lightroom – Vorschau gesehen.. will sagen, die fertigen “Werke” existieren höchstens virtuell in Form eines LR-Entwicklungsrezeptes.. aber nicht in Form einer wirklichen Datei.

    Irgendwann knallt es mal wenn die alten Engines rausfliegen.. und die Bilder alle ganz anders aussehen.

    By the Way.. ist die alte LR2 Engine noch an Bord und auswählbar?

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sven Schmitt Photography schrieb am 06.03.2012

    Morgen,

    also ich lasse LR 3 ebenfalls auf meiner Platte, da ich noch ein paar Arbeiten zu Ende bringen muss..
    Die Umwandlung der Fotos von LR 3 auf LR 4 Aufgrund der neuen Funktionen, will ich nicht durchführen, weil manche Fotos doch ganz anders aussehen (Farben/Weißabgleich)
    Da ich im März noch keine Fotos gemacht habe, werde ich erst für alle kommenden Aufträge/Arbeiten mit LR 4 arbeiten, so lange schlummert es noch ein bisschen, bzw. wird nur das ein oder andere mal gestartet..

    Ansonsten ist mir noch nichts weiter aufgefallen, wie das was du schon geschildert hast..
    Das Geotaggen finde ich sehr genial, hierzu gleich noch eine Frage an Dich und an alle andere, wie Geotaggt ihr eure Fotos..?
    Bei YouTube habe ich ein sehr gutes Video hierzu gefunden, weiß nur nicht ob ich posten darf..? Bei interesse schreibt mir hier einfach mal dann schicke ich es euch zu.. ;)

    Have a great day,

    Sven

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Carsten schrieb am 06.03.2012

      Sorry, aber das ist doch Quatsch. Alle Funktionen von LR3 und davor sind doch noch in LR4 enthalten. Es zwingt einen doch niemand, die bereits in LR3 (oder LR2, LR1) bearbeiteten Bilder auf die neue 2012er-Engine umzustellen. Neue Bilder werden dann mit der neuen Engine bearbeitet, alte Bilder bleiben so bestehen, wie sie mit den älteren Engines bearbeitet wurden. Sollte Adobe die älteren Engines irgendwann mal aus LR rausschmeißen (was ich stark bezweifle), kann man dann immer noch mit der letzten Version, die die jeweilige Engine unterstützt, Kopien als JPG oder TIFF erstellen.

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Henner schrieb am 07.03.2012

        Das sehe ich genauso. Ich habe das gestern mal kurz angetestet, bevor ich auf “bestellen” geklickt habe. Teilweise kann ich meine Presets noch Problemlos weiterhin verwenden bzw. dann leicht korrigieren und neu abspeichern und alle “alten” Entwicklungen lasse ich einfach auf der alten Engine…

    • Thomas schrieb am 06.03.2012

      Hallo,
      zum Geotaggen nutze ich augenblicklich mit meiner Pentax K5 das Pentax GPS-Modul. Auf den Blitzschuh, einschalten, warten bis die Position bestimmt ist, fertig. Die GPS-DAten werden dann beim Fotografieren direkt in das JPG und das RAW (DNG) geschrieben. Sehr elegant. Aber: nicht elegant genug, da Blitzschuh belegt, hoher Stromverbrauch (zwar eigener Akku, aber dennoch), nicht performater Chipsatz (d.h. kaum im Gebäude, ist die Position weg; das Teil merkt sich also nicht die letzte Position).
      Vorher, und bald wieder, nutzte ich einen Geotagger (BT747A). Sync erfolgte mit x-beliebigem Programm, in meinem Workflow mit dem Downloader Pro von Breeze in einem Rutsch mit Reverse Encoding, Verschlagwortung usw.
      Zeitaufwand daher überschaubar.
      Cheers, Thomas

      Auf diesen Kommentar antworten

    • Armin schrieb am 09.03.2012

      Geotaggen finde ich in LR4 sehr gut gelöst. Datei vom Geotagger oder was auch immer laden, in gpx-Format umwandeln und dann über die Schlangenlinie in “Karte” importieren,alle Fotos markieren und dann synchronisieren. Geht richtig schnell und Du bekommst zu den Koordinaten auch noch den Klartext der Orte dazu.

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Thomas schrieb am 06.03.2012

    Was sind die “Export-Plugins von NIK”? Gibt’s da einen Link und vl. ganz kurz die Vorteile?

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Paddy schrieb am 06.03.2012

      NIK Color Efex, Silver Efex etc. Das Plugin macht nichts anderes als das Bild dorthin zu exportieren

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Sven Schmitt Photography schrieb am 06.03.2012

        Paddy, wäre ein Link zu einem YouTube Kanal über das Geotaggen okay..?

      • Paddy schrieb am 06.03.2012

        Hilfreiche Links sind immer ok. Ich lösche nur kommerzielle Links oder plumpe Eigenwerbung.

  • Meli schrieb am 06.03.2012

    Ich habe die Tagging-Geschichte in Ermangelung eines GPS-Moduls und der Tatsache, dass ich immer mein iPhone dabeihabe mittels der Software
    (www (.) geotagphotos (.) net und dem dazugehörigen iPhone-App gelöst.
    Dort werden Camera und iPhone zunächst zeitsynchronisiert und den Bildern im Nachhinein die GPS-Daten zugewiesen.
    Das Ganze klappt überraschen gut.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Sven Schmitt Photography schrieb am 06.03.2012

      Wollte auch erst mit dem iPhone anfangen, aber größere/längere Strecken braucht man nicht anfangen, wegen Akku..
      Deswegen hab ich nun mal mein Garmin Dakota 2o ausgegraben, Geosetter heruntergeladen und nun geht es mal raus. Lauf eine Runde ums Haus und mach paar pics, ob alles geklappt hat schreibe ich hier dann gleich noch.. ;)

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Danke für die Tipps!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Jens schrieb am 06.03.2012

    Echt schade dass die Presets nicht konvertierbar sind. Jetzt hatte ich mich gerade an Paddys Presets aus seinem Buch gewöhnt und darauf Verfeinerungen aufgebaut.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Martin schrieb am 13.03.2012

      Vielleicht gibt Paddy ja aktualisierte Versionen raus, ich denke er wird auch weiter damit arbeiten wollen.
      Schade ist es auf jeden Fall :-(

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Klaus schrieb am 13.03.2012

        Ich würde mich auch sehr darüber freuen – habe viel damit gearbeitet…

        LG Klaus

  • Thorsten schrieb am 06.03.2012

    Meine Lösung: Alle Bilder anwählen und in bester Qualität Jpeg 72 oder 300dpi Exportieren.. Aber in den jeweils gleichen Ordner. Oberordner Syncen- Fertig.

    Dann hat man wenn der Kunde noch eine Version haben möchte die alte Version im Ordner, bei Änderungswünschen kann man das RAW dann halt noch tunen mit LR4.

    Ja, das braucht dann etwas Speicherplatz, damit ist dann aber auch das Problem gelöst :-)

    Aktuelle Projekte einfach mit dem alten lr fertig machen. Wobei ich das schon alles mit der neuen Version mache, weil es einfach besser geht und ist.

    Kleiner Tipp noch an die Leute die LR 4 bis heute voll genutzt haben: Katalog Export geht bei der Beta ja nicht. Einfach Ordner wählen und Daten in Datei speichern wählen. Beim Sync im neuen Lightroom erkennt er dann alle Fotos mit den Metadaten und übernimmt alle Änderungen der Beta.

    HaveFUN

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Marc-Michael schrieb am 06.03.2012

    Bei Update von 2 auf 3 konnte man doch die ganzen Bilder entweder auf dem alten und dem neuen engine laufen lassen. Wie sieht es bei dem Update auf 4 aus? Kann ich hier den alten engine lassen und sind dann meine Bilder im Katalog entsprechend der alten Entwicklung? Eigentlich sollten die Probleme doch nur entstehen, wwnn ich den neuen engine verwende.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • controlc.de schrieb am 06.03.2012

    Hast Du Deinen Lizenz-Key für die 4er Verson schon bekommen oder spielst Du mit der Trial rum?

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Paddy schrieb am 06.03.2012

      Schon bekommen. Gibt es direkt nach dem Kauf. Habe mich für Download bei Adobe entschieden.

      Auf diesen Kommentar antworten

      • controlc.de schrieb am 06.03.2012

        Interessant: Wo konnte man beim Buchshop auswählen, dass man die Download-Version haben möchte? Ich habe mehrfach danach gesucht, aber ich musste Versandgebühren zahlen, habe also die Box-Version gekauft :(.

      • Paddy schrieb am 06.03.2012

        Du meinst sicher den EDV-Buchversand, den ich gestern gepostet habe. Keine Ahnung. Die sind ja nicht Adobe. Ich habe direkt bei Adobe gekauft.

  • controlc.de schrieb am 06.03.2012

    achso :) – Na dann ist alles klar.

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Robert schrieb am 06.03.2012

      Im Österreich- Store von Adobe ist die Downloadversion kurioserweise teurer als die Box. Nämlich 130€ zu 134€ Mit Versand kommt denn wieder das Selbe raus.
      Bei dem EDV- Buchladen oder auch Amazon komme ich inkl. Versand auf max. 124€!!
      Also der beste Weg für Soforthabenwoller wie mich: Trial installieren, Box bestellen und dann den gelieferten Key benutzen. Bis dorthin hat man ja keinerlei Einschränkungen in der Benutzbarkeit.
      LG, Robert

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Paddy, hast Du schon mit dem Schreiben angefangen? Ich meine jetzt wo LR4 draussen ist und alle nach Deinen upgedateten Presets lechzen musst du da wohl ein neues Buch schreiben ;-)

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Christian schrieb am 06.03.2012

    Danke für die Tipps … jetzt muss ich nur noch schnell dein Buch lesen –bevor es alt ist – und ich das Update mache … ;-)

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Stefan schrieb am 06.03.2012

    Hi Patrick,
    Gibt es für die Käufer Deines Buches aktualisierte Presets?
    Grüße,
    Stefan

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Sven Schmitt Photography schrieb am 06.03.2012

    Hier der Link zu den You Tube Video, es sind insgesamt 3 Teile.. Dies hier ist der dritte.
    War gerade mit der Canon 5D-MK II, dem Garmin Dakota 2o unterwegs & habe einen Track aufgezeichnet, im Anschluß bin ich vorgegangen wie im Video zu sehen.
    Dank LR 4 habe ich nun alle Fotos innerhalb kürzerster Zeit getaggt & sind in der Karte sichtbar..
    WICHTIG: Bevor man die Fotos in LR importiert, muss man erst den Track auf die Fotos übertragen & speichern..
    Zeitaufwand, bei 2o Fotos nur 5 min.
    Und das beim ersten mal.. ;)

    Hier der Link:
    http://www.youtube.com/watch?v=pnx0d8NCpCE

    enjoy,

    Sven

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Jan schrieb am 06.03.2012

    Danke für die wirklich wichtigen Hinweise!

    Bedeutet das also, dass ich meine bestehende LR 3.5 Installation inkl. Katalog vollkommen unabhängig von der LR4 Version weiter betreiben kann?

    VG
    Jan

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Sven Schmitt Photography schrieb am 06.03.2012

      Ja, kannst du..
      Aber dann würde es Sinn machen einen Katalog für das 3er und einen für das 4er anzulegen..

      Korrigiert mich wenn ich falsch liege..

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Klaus schrieb am 06.03.2012

        Sorry, nein, kannst du lizenrechtlich natürlich nur bei dem Erwerb einer weiteren Vollversion!

        Bei einem Update erlischt (zumindest bei Adobe) das Recht zur weiteren Verwendung.

        Trotzdem viel Spaß mit LR4.

        Klaus

    • Henner schrieb am 07.03.2012

      Soweit ich das bislang überblick, Ja! Du solltest halt am besten nur nicht parallel mit beiden LR-Versionen im selben Katalog arbeiten…

      Gruß
      Henner

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Frank schrieb am 06.03.2012

    …das ist doch nicht euer Ernst, oder? Vorab, ich bin kein Profi und verdiene mit der Fotografie kein Geld! Mach das momentan aus Spaß an der Freude… Da ich die Möglichkeit der RAW Bearbeitung und nutzen wollte und mir einen Überblick über meine Bilder verschaffen wollte habe ich mir letztes Jahr LR3 gekauft. Dazu gleich noch Paddys Buch. Da ich dieses Programm mittlerweile nicht mehr missen möchte habe ich gestern natürlich auch LR4 bestellt.

    Und jetzt wollt ihr mir sagen das ich meinen alten “Katalog” in LR3 lassen soll und in LR4 einen neuen Katalog anlegen soll, meine “alten” Bilder plotzlich anders aussehen,… Das scheint euch ja alle kalt zu lassen!? Also ich hab da jetzt gerade Zweifel ob ich mir das überhaupt installieren soll…
    War das bei den Vorgänger Versionen auch schon immer der Fall? Arbeitet Adobe da nochmal nach? Kann da wer was zu sagen?

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Frank schrieb am 06.03.2012

      Oh… Ich sehe schon, hier gibt es mittlerweile schon die ein oder andere Antwort auf meine Fragen…

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Jan schrieb am 06.03.2012

        Wo ist denn das Problem? LR3 bleibt so wie es ist bestehen, kann natürlich auch noch so in seiner bestehenden Form betrieben werden. Daneben wird LR4 installiert, das einen eigenen, von LR3 unabhängigen Katalog bekommt. Alle NEUEN Fotos werden direkt in LR4 importiert aber auch alte Fotos können bei bedarf noch einmal in LR4 importiert und UNABHÄNGIG von LR3 verwaltet und bearbeitet werden. Ich denke, das ist eine praaktikale Lösung.

      • Jens schrieb am 06.03.2012

        Denke mal über Verschlagwortung/Geotags nach. Was ist wenn ich Bilder zu einer Serie zusammenstellen möchte oder nach Location suche. Noch blöder wird es wenn der Schlagwortkatalog evtl. erweitert/umgebaut würde. Ich stelle mir schon das Chaos vor wenn LR5 rauskommt. Es muss eine andere Möglichkeit geben!

      • Jan schrieb am 06.03.2012

        Die originalen Fotodateien bleiben doch unangetastet, dafür hat Adobe doch das Katalog-System. Oder reden wir aneinander vorbei?

  • Sebastian schrieb am 06.03.2012

    Ich habe die Student and Teacher Edition von LR3. Weiß von euch jemand, ob ich mit dieser Version auf LR4 upgraden kann? Danke!

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Jens schrieb am 06.03.2012

      Soweit ich weiss sind diese von upgrades ausgeschlossen. Die LR4 Student kostet aber etwa das gleiche wie ein Vollversion upgrade. Hol dir doch ne neue Studentenversion.

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Sebastian schrieb am 06.03.2012

        Danke dir Jens! Sah eben auch gerade, dass im Adobe Education Store die Stand Alone Versione von LR4 genauso viel kostet, wie das LR4 Upgrade der normalen Version.. muss mich nur nochmal schnell schlau machen, ob die LR4 Studentenversion kommerziell genutzt werden darf. Bei der kompletten Mastercolletion CS5 (gerade mal 500€) war dies der Fall :)

  • Steffen schrieb am 06.03.2012

    Ein Upgrade von LR3 Student Version auf LR4 ist problemlos möglich. Gruß

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Sebastian schrieb am 06.03.2012

      Steffen: du meinst auf LR4 “normal”?

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Steffen schrieb am 06.03.2012

        Ich hatte die LR3 Student Version gekauft und vorhin über die Homepage von Adobe auf LR4 upgegradet. Ein Upgrade speziell für die Student Version habe ich nicht gefunden, scheint auch nicht nötig zu sein. Ging ohne Probleme!

      • Sebastian schrieb am 06.03.2012

        Okay für alle die es noch interessiert, hier der offizielle Text:

        Die Student & Teacher Edition darf nun auch kommerziell genutzt werden (das wusste ich bereits :) )
        Die Student & Teacher Edition ist nun auch upgradefähig auf die kommerzielle Nachfolgeversion zum kommerziellen Upgradepreis.

  • Danke für die Info :)
    Bisher hab ich es zwar immer noch ganz gut geschafft, ohne LR auszukommen, aber ich mach mir schon längere Zeit Gedanken darüber, es doch mal auszuprobieren.
    Für den Start wäre die Version 3 doch garnicht mal so schlecht, oder?

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Robert schrieb am 06.03.2012

      Die Frage ist nur: WAS bringt es, mit Version 3 zu beginnen? Schnell noch bei Amazon um 117€ eine zu erstehen?? Oder um den SELBEN Preis LR4 zu kaufen??

      Und zum Testen reicht die GRATIS 30-Tage-Trial, die manbei gefallen zur Vollversion aktivieren kann.

      LG, Robert

      Auf diesen Kommentar antworten

    • Christian schrieb am 06.03.2012

      Warum greifst du auf ein in naher Zukunft veraltetes Produkt zurück ? Für den Anfang ? Ich rate dir: nehme gleich LR4. Zumal du dir dann keine Kopfschmerzen wegen dem Umstieg von LR3 auf LR4 machen musst ;-)
      Lg
      Christian

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Manuel schrieb am 06.03.2012

    Ich finde das neue Lightroom 4 Icon total hässlich (heul) :(

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Christian schrieb am 06.03.2012

    Ich muss mal ein bisschen Kritik loswerden. Ich denke, hier haben einige die sog. Beta-Version getestet. War da das Problem mit dem Umstieg von LR3 auf LR4 dort nicht auch schon ersichtlich ? Wenn nein, dann vergesst meinen Beitrag hier ;-)

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Karl R. schrieb am 06.03.2012

    Habe LR4 installiert, Katalog upgegradet, LR3 gelöscht,
    Leider startet er nicht mehr Silver Efex Pro 2 in Lightroom 4 obwohl der Menüpunkt vorhanden ist.

    Bei der RE-Installation von Silver Efex Pro 2 findet er die Host-Applikation (vorher LR3, sollte jetzt LR4 sein) nicht.

    Schade
    /Karl

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Frank schrieb am 06.03.2012

    Ist ja schön das die original Fotodateien erhalten bleiben, aber wird hier der Vorteil von LR nicht zum Nachteil? Bzw. eliminiert sich hier nicht der Vorteil! Ich fand es toll das ich theoretisch ein Bild in 1000 Varianten ablegen konnte, es aber unwesentlich mehr Speicherbedarf braucht wie das eine Original. Wenn jetzt aber die 1000 Varianten plötzlich nicht mehr funktionieren oder ganz anders aussehen, bringt mir das dann auch nichts mehr, oder? Also muß ich die 1000 Varianten doch exportieren und ablegen .
    Mag sein das ich jetzt beim Wechsel von LR 3 auf LR 4 noch hin und her schalten kann, aber was ist in ein oder zwei Jahren?
    Mir geht es zur Zeit “lediglich” um private Bilder, keine “Kundenbilder”. Dann komm ich doch nicht drumrum, meinen Katalog immer wieder (zusätzlich) in die aktuelle Version zu importieren, um langfristig was von meinen Bildern zu haben, oder verstehe ich das nun falsch

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Ralf schrieb am 07.03.2012

      Aus meiner Sicht gibt es keinen Grund Panik zu schieben, dass die Bilder unter LR4 anders aussehen als unter LR3. Es geht doch lediglich um den Entwicklungsprozess (2003, 2010 oder 2012). Klar unterscheiden sich diese untereinander aber Bilder die mit 2003 entwickelt wurden bleiben auch unter LR4 auf Prozess 2003 und es gibt IMO keinen Grund diese zu konvertieren. Neue Bilder kann man in jedem, auch dem neuen Prozess 2012 entwickeln.

      Sehe ich das falsch?

      Auf diesen Kommentar antworten

  • Michael schrieb am 06.03.2012

    Also bei mir ist die Installation in die Hose gegangen. Zunächst klappte alles, auch die Katalogumwandlung aus LR3. Nach dem schließen, sichern und erneut starten kommt “Beim Lesen des Vorschau-Cache ist ein Fehler aufgetreten. Lightroom muss beendet werden.Light room wird beim nächsten Programmstart versuchen, den Fehler zu beheben.”

    Mist. Ich dachte zuerst, der Katalog aus LR 3 sei irgendwie beschädigt. Also Integrität geprüft. Geht wieder nicht. Dann habe ich den Testkatalog aus der LR 4 beta genommen. Die Umwandlung hat geklappt. Nach schließen und öffnen war der Katalog wieder beschädigt.

    Also habe ich mal einen neuen, leeren Katalog erstellt und ein paar Bilder hinzugefügt. Auch hier, nach dem schließen und wieder öffnen ist der Katalog beschädigt.

    Jetzt bin ich a bisssl ratlos….

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Karl R. schrieb am 06.03.2012

      Wenn es Probleme gibt dann bei jedem wo anders?
      Welches OS?
      /Karl

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Michael schrieb am 06.03.2012

        Windows 7.

        Knapp 12.000 Fotos.

      • Karl R. schrieb am 07.03.2012

        Der Vorschau-Cache ist nicht der Katalog, sondern die Ablage für gerenderten Previews; Würde versuchen über Einstellungen den Cache zu leeren, oder auf ein anderens File zu legen. Der Fehler ist mir in den Foren noch nicht begegnet.

        Werde übrigens versuchen CS5 trial zu installieren, bei manchen wurde so das Adobe-Plugin-Problem geheilt

        /K

      • Michael schrieb am 07.03.2012

        Danke, werde ich probieren.

  • Armin schrieb am 07.03.2012

    Habt ihr auch das Problem, daß LR4 die Stapel aus LR3 nicht erkennt? Habe hierfür noch keine automatisierte Lösung gefunden.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Christian schrieb am 07.03.2012

    Meine Begeisterung hat einen starken Dämpfer ehalten. Also wenn ich ehrlich bin und das alles hier lese, dann graust es mir vor LR4 !
    Scheint wohl besser zu sein, man behält sein LR3 noch und erstellt für LR4 einen komplett neuen Katalog. Aber ist das der wahre Jakob ?

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Karl R. schrieb am 07.03.2012

    Habe Adobe CS5 Demo (english) installiert – jetzt starten die Nik Plugins wieder unter LR4, Gefahr also scheint LR4 standalone installationen zu drohen die kein CS5 installiert haben.
    Juhuuuuuuu!!!
    /
    Karl

    Auf diesen Kommentar antworten

    • Michael schrieb am 07.03.2012

      Sehr gut! Das versuche ich heute abend auch.

      Auf diesen Kommentar antworten

      • Karl R. schrieb am 07.03.2012

        @Michael : Nur zur Info, installiere CS5 in der gleiche Sprache wie LR4,
        ich nehme grundsätzlich englisch bei meiner Software; bei Dir kann das anders sein …

  • Ich weiß nicht ob die neuen Features einen Kauf von Lightroom 4 rechtfertigen. Allerdings spricht der wirklich günstige Preis von Lightroom 4 eine andere Sprache.

    Auf diesen Kommentar antworten

  • ich habe da ein Problem:

    ich habe heute LR4 installiert; läuft auch alles wunderbar … nur: die NIK Filter Silver Efex Pro, Color Efey Pro 4 und Viveza 2 funktionieren nicht mehr was mache ich falsch ?

    Kann mir da jemand weiterhelfen bitte !

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Klaus schrieb am 09.03.2012

    Hallo,

    was macht ihr mit den Vorgaben? LR 4 hate ja – wenn ich alle gefunden habe – immerhin 5 eigene…oder sind da noch welche versteckt?

    Was ein bisschen stört, dass man die Vorgaben von LR 3 ebenfalls sieht und dann nicht genau weiss, welche zu LR 3 und welche zu LR 4 gehören – wegen der 2012-er Version Oder kann man die “alten” Vorgaben ausblenden, wenn man mit LR 4 arbeitet?

    LG klaus

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Marco schrieb am 10.03.2012

    Hilfe!!! Gibt es inzwischen schon eine Lösung für nicht funktionierende Nik-Plug ins? Ich hatte mir gerade erst Silver Efex 2 gekauft und nun unter Lightroom 4 funktioniert es nicht mehr. Habe reichlich gegoogelt und viele scheinen das Problem zu haben, aber eine Lösung habe ich nicht gefunden. :-(

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Kathi schrieb am 11.03.2012

    Mein Problem ist folgendes: Ich habe mir LR 4 Beta-Version zum testen runtergeladen. Jetzt habe ich mich doch entschieden mit dem Kauf etwas zu warten.
    Jetzt kann ich die in LR 4 abgelegten Kataloge und bearbeitete Bilder nicht in LR 3 öffnen.
    Kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank!

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Rainer schrieb am 12.03.2012

    Ich habe ein DNG Export Problem.
    Im Normalen Worflow konvertiere ich raws beim Import geherell in DNG.
    Beim Export derselben Bilder als DNG File(Belichtungsreihen) könne meine HDR Tools
    Photomatix, SNS, das Bild nur nöch verstümmelt (dicke Blockstreifen, unteres Drittel Schwarz) bearbeiten. Da der Fehler bei beiden Programmen identisch auftritt muss Adobe hier etwas geändert haben.
    Wer hat Infos?

    Auf diesen Kommentar antworten

  • André schrieb am 04.04.2012

    “Beim ersten Start von Lightroom 4 wird eine Kopie des LR3-Kataloges angelegt und zu LR4 konvertiert. So könnt Ihr also jederzeit noch zurück zu LR3. Ist für den ein oder anderen bestimmt wichtig.”

    Habe gerade das Upgrade auf 4.0 installiert, aber beim Start fragt er nach gar nichts, es ist auch kein Katalog vorhanden??

    Auf diesen Kommentar antworten

  • Dirk schrieb am 13.04.2012

    Paddy, wirst Du Deine Presets aus deinem Lightroom Alltag Buch auf Version 4 heben? Und bereitstellen? Derzeit können wir sie ja nicht mehr weiterverwenden, oder müssen halt auf die alte Engine schwenken. Hast Du da Pläne?

    Auf diesen Kommentar antworten

Trackbacks

  1. Adobe Lightroom 4 Final verfügbar
  2. Thinking about… Lightroom 4 « |MAGISTUS|PHOTOGRAPHY|
  3. Lightroom 4 ist da! – marc wiegelmann fotografie
  4. Lightroom 4 ist da! › footoblog.de
  5. Adobe Lightroom 4 verfügbar | Photowalking Munich
  6. Adobe Lightroom 4 veröffentlicht | MaWoSch
  7. Lightroom 4 – ein erster Blick | Just My 2 Cents
  8. Lesezeichen 10-12
  9. Zeit zum Spielen – 50mm 1:1.8G und Lightroom 4 « www.robert-oppel.de

Kommentar hinterlassen