Buch-Review: Fotografie und Recht - Neunzehn72