Warum es okay ist, auch mal nichts zu fotografieren - Neunzehn72