Rückblick Workshop New York 2012 und Ausblick auf 2013

Am 16. Mai 2012 von Paddy veröffentlicht

New York Gang

Nun ist es bereits ein paar Wochen her, dass ich in New York war. Die Eindrücke haben sich langsam gesetzt und es trudeln auch so langsam ein paar Bilder der Workshop-Teilnehmer ein, so dass ich nun endlich einen kleinen Rückblick schreiben kann.

Es begann alles mit der fixen Idee, dass ich nach New York wollte, um dort ein paar Shootings zu machen und vielleicht den ein oder anderen Workshop. Nun kommen ja nicht täglich Anfragen von Kunden in New York, nicht einmal wöchentlich … monatlich … ach lassen wir das. Also musste ich nachhelfen, habe einen Flug gebucht und einen Blogpost rausgehauen ohne zu ahnen ob daraus etwas wird oder nicht. Aber es wurde und zwar besser als ich je gedacht hätte. Nach und nach trudelten Anfragen von Interessenten ein, sowohl für Pärchenshootings, Hochzeiten und auch Workshops in New York. Die Liste wurde länger und als es konkret wurde auch wieder kürzer. Am Ende standen jedoch 8 Workshop-Teilnehmer und 4 Fotoshootings auf meiner Liste. Wow!!!

Ich plante zwei Workshops, jeweils mit dem Thema Peoplefotografie. Es sollte eine Generalprobe für die All-In Workshops sein, die ich nun auch in Hamburg durchführe. Am ersten Tag trafen wir uns am Central Park. Der Wind wehte uns um Ohren und Nase, es war ganz schön kalt. Glücklicherweise wurde es aber mit der Zeit deutlich besser, so dass ich am Abend auch einen Sonnenbrand auf der Habenseite verbuchen konnte. Sven hatte für beide Workshops Models organisiert. Lina machte am ersten Tag einen wundervollen Job, vor allem weil sie nicht gerade winterlich gekleidet war 😉

Im Central Park gab es ein paar Grundlagen zu Licht und Lichtsetzung. Ich zeigte ein paar Kniffe zum Umgang mit Available Light und Blitzen. So war sicher gestellt, dass zumindest ein paar Basics bei allen Teilnehmern vorhanden waren. Der Wissensstand war doch unterschiedlich, was sich aber nicht als Problem heraus stellte. Danach zogen wir mitten ins Getümmel von Manhattan. Es sollten New York Fotos entstehen, am besten direkt auf der Strasse. Es war ein riesiger Spaß, denn die Teilnehmer wurden extrem kreativ und actiongeladen. Jeder Teilnehmer durfte der Reihe nach seine Ideen umsetzen. Alle anderen assistierten dabei, ich gab Hilfestellung zu Licht und Idee. Da wir mit Reflektoren und Ranger doch irgendwie professionell aussahen blieben natürlich auch jede Menge Passanten stehen. Vorsichtshalber wurden Fotos gemacht, denn man weiss ja nie wer da so vor einem steht. Auch machte man uns bereitwillig Platz, denn irgendwie sah das ja alles nach grosser Produktion aus 😉 Ein paar Ergebnisse habe ich mal in einer kleinen Galerie zusammen gefasst.

[nggallery id=90]

Der zweite Workshoptag führte uns nach Brooklyn. Es stiessen zwei weitere Teilnehmer dazu, der Rest waren Wiederholungstäter. Aufgewärmt durch den ersten Tag ging es gleich zur Sache, die Leute brannten und entsprechend purzelten die Ideen. Der Blick war etwas geschulter für geeignete Locations und Bildideen. Die Leute kannten sich nun bereits ein bisschen und das Wetter war auch spitzenmäßig. Zudem rüsteten wir etwas auf und setzen öfter den Blitz in Form eines Elinchrom Ranger Quadra ein. So wurde der zweite Tag noch mal besser als der erste.

Hinterher hört sich das natürlich immer alles ganz toll und easy an, aber ich muss gestehen, dass mir zu Anfang schon etwas die Muffe ging. Wie sind die Leute drauf? Sind da Meckerköppe dabei? Wie ist der Wissenstand? Verstehen sich alle? Gibt es Probleme mit den Shootings an öffentlichen Orten? Und und und. Die Bedenken waren alle unbegründet, vor allem da mein Gastgeber mir so toll mit der Organisation geholfen hat und weil alle Leute einfach nur gut drauf waren. Ich hoffe der Spaß kommt ein wenig in der grossen Galerie der Making Of Bilder rüber.

[nggallery id=91]

Toller Ausklang der New York Woche war ein Treffen auf der Dachterrasse des 230 5th. Dort trafen wir uns noch einmal kurz vor Abreise mit allen Teilnehmern und versoffen 760 $. Hört sich viel an, aber wir waren immerhin 10 Leute und das Bier kostet dort 9 $ 😉 Dafür wird man aber mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Empire State Building belohnt. Obendrein hatten wir strahlend blauen Himmel und sassen so bis spät in den Abend. Sobald es kalt wird, laufen dort die Weihnachtsmänner rum. Rote Bademäntel wärmen die Besucher, was schon lustig aussieht, wenn alle damit rum rennen.

Hier noch ein paar Impressionen vom Rooftop Garden.

[nggallery id=92]

Alles in allem hat mich New York total geflasht. Am meisten hat mich gefreut, dass alles weitestgehend reibungslos verlaufen ist. OK, sehen wir mal von der Geschichte mit der Speicherkarte ab. Ein paar tolle Bilder konnte ich auch machen. Schaut doch mal das Pärchenshooting mit Jessi & Jan und Britta & Patrick an, oder das Einzelshooting mit Lea. Das alles schreit natürlich nach einer Wiederholung.

Ausblick 2013

2013 möchte ich wieder nach New York und wieder Shootings und Workshops machen. Der Zeitraum wird wohl der gleiche wie 2012, also die Woche um den 1. Mai rum. Ich hatte auch darüber nachgedacht nun eine andere Stadt zu nehmen, gestehe aber, dass ich froh bin den Grundstein in New York gelegt zu haben. Ich kenne mich ein klein wenig aus und habe Kontakte zu ein paar Models. So kann ich mich mehr auf die Workshop-Inhalte und Shootings konzentrieren und vielleicht alles etwas ausbauen. Zudem bietet New York noch soooooo viel mehr, als ich bisher gesehen habe.

Bis jetzt steht noch nichts fest. Wenn Ihr jedoch Lust bekommen habt, egal ob auf Workshop, ein Pärchenshooting, Einzelshooting oder sogar in New York heiraten wollt, dann meldet Euch. Sollte etwas tolles anstehen, so bin ich jetzt noch flexibel mit dem Zeitraum. Für alle, die grundsätzliches Interesse anmelden möchten, habe ich eine Mailingliste erstellt. Hier könnt Ihr Euch eintragen und bekommt dann Infos, sobald es konkret wird.

E-Mail-Adresse *

Gewünschte Aktion Anmelden
Abmelden

Angaben mit * sind Pflichtangaben.
Ich freue mich jetzt schon drauf und denke, dass es auch die ein oder andere Neuerung geben wird. Lasst Euch überraschen 😉

Veröffentlicht in: Foto, Workshops nach oben

Newsletter Anmeldung

Melde Dich zum Neunzehn72 Newsletter an und verpasse zukünftig keinen Artikel mehr. Du erhältst entweder wöchentlich eine Auflistung der von mir neu veröffentlichten Artikel und / oder direkt wenn ich einen neuen Artikel veröffentlicht habe.

Liste(n) auswählen:

Kommentare (14)

  • Hermannn schrieb am 16.05.2012

    Sind n paar richtig tolle Bilder dabei!

    ps: habt ihr im 230 5th auch schön 20% Trinkgeld gegeben? 😉

  • Hendrik schrieb am 16.05.2012

    Klingt nach einer aufregenden Reise und vielen tollen Erfahrungen.
    New York würde mir auch gefallen.
    Ich trag mich da mal ein…

  • Nikolaj schrieb am 16.05.2012

    Toller Rückblick, Du spiegelst das wieder, was ich erlebt habe. Der Workshop war so klasse, dass ich nun komplett „verdorben“ bin und mich im Nachhinein etwas ärgere, nicht auch am ersten Workshoptag dabei gewesen zu sein. So kann man sich irren, was hatte ich vorher mit Peopleshootings am Hut? Wenn man gemeinsam so tolle Fotos erarbeitet, dann macht das mal richtig Spaß. Lange Rede, kurzer Sinn. Runde Zwei 2013 bin ich dabei, das steht aber sowas von!

  • Timm schrieb am 16.05.2012

    War bereits drei mal in NY, aber immer nur mit einer kleinen Kompaktknipse. Diese besuche haben mich erst motiviert eine DSLR in die Hand zu nehmen. Seit dem brenne ich drauf wieder nach New York zu kommen.

  • Olinho schrieb am 16.05.2012

    Ich war noch niemals In NY… irgendwann bestimmt mal…

  • Johannes schrieb am 16.05.2012

    Ich war einer der Teilnehmer an beiden Workshops und muss sagen, es war einfach super. Würde ich jederzeit wieder machen. Wie schrieb Patric W. so schön in einer der Emails: Fotoworkshop in New York mit zu viel Gepäck… leider geil! 😉 und genau so wars!

  • moni schrieb am 16.05.2012

    Was für ein toller Reisebericht, was für eine Riesenauswahl an spontanen Schnappschüssen, lebendig und ansteckend fröhlich. Da möchte doch jeder sofort mit dabei sein.

    Mir ist aufgefallen, es war nur eine einzige Frau dabei???? Quotenfrau oder melden sich einfach keine weiblichen Fotofans oder ist das vielleicht für Frauen zu teuer, ist das eher eine Männerangelegenheit????

    Wie teuer kommt das Ganze eigentlich?

    Sorry, aber ich möchte das alles zu gerne mal genauer wissen.
    Lieben Gruß
    moni

  • Wolfgang schrieb am 16.05.2012

    Ich war auch dabei… Danke, Paddy und Sven, für die Workshopidee, die Organisation und den Knowhow-Transfer und jetzt auch noch für den ausführlichen Blog !!! Es war einfach nur KLASSE und hat einen Superspaß gemacht 🙂 Mir ging´s wie Nikolaj: Peopleshooting ? In NY ? Ein eindeutiges „JA“ ! Wann hat man schon mal Gelegenheit in so einer Location, mit so einer Aurüstung (ich sage nur „Ranger“), mit so netten Leuten, unter so kompetenter Anleitung Models zu fotografieren ?!Es war einfach nur toll – sind Wiederholungstäter zugelassen ??

  • Daniel schrieb am 16.05.2012

    Traumhaft,

    optimale Bedingungen: Urbane Stadt, Viele tolle Ecken, Models included, und Foto-Enthusiasten on top.
    Da reizt es einen schon sehr, vielleicht nächstes Jahr bis dahin sind Kamera und Objektive aufgerüstet.

    Solltest du dennoch eine andere Stadt ins Programm nehmen wollen dann kann ich dir vor allem San Fransico ans Herz legen.

    Ansonsten kann man nur noch sagen guten Job gemacht und hoffentlich sehen wir sowas demnächst öfter.

    Viele Grüße, Daniel

    • Paddy schrieb am 17.05.2012

      San Francisco wäre die zweite Option gewesen, da ich mich da auch schon ein wenig auskenne.

  • sven schrieb am 17.05.2012

    Tolle Eindrücke ! Was kostet denn so ein NY-Workshop – neben den Reisekosten ?

    • Paddy schrieb am 17.05.2012

      Die Workshops werden wahrscheinlich bei ca. 130 bis 150 € liegen.

      • sven schrieb am 17.05.2012

        Danke für die Info. Mir fällt aber gerade noch eine Frage ein: ist da eigentlich eine Arbeitsgenehmigung erforderlich ? Und wenn, wie hast du das organisiert ? Wäre mal für alle interessant, die selber in den USA Workshops organisieren wollen.

  • Jürgen schrieb am 17.05.2012

    Freu mich so richtig hier den Blog als einer der dabei war zu kommentieren:-) Ich hab mich letztes Jahr, als Paddy die Idee ins „Netz“ warf ziemlich zügig angemeldet und der Woche in NYC richtig entgegengefiebert. Meine Erwartung an den Trip wurde um ein Vielfaches übertroffen!
    Danke an Paddy und natürlich auch an Sven, ihr seid ein tolles Team, ich habe von Euch viel gelernt und dazu noch echt tolle Leute kennengelernt.

Trackbacks

  1. Ich war noch niemals in New York.... | BlogTimes - Fotografieblog
  2. New York Fotoreise 2015 – wer kommt mit? | Neunzehn72 - Fotografie